Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Wohlfahrtsverband


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wohlfahrtsverbände sind Vereinigungen die sich zur Aufgabe haben bei sozialer gesundheitlicher und sittlicher Gefährdung Not vorbeugend oder heilend zu helfen. Sie somit Träger der "freien Wohlfahrtspflege" unter der die Gesamtheit aller sozialen Hilfen versteht die freigemeinnütziger Grundlage und in organisierter Form in Bundesrepublik Deutschland geleistet werden.

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es vor allem 6 Wohlfahrtsverbände jeweils einer Vielzahl von Mitgliedsverbänden bzw. -organisationen sich zur Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V. mit Sitz in Bonn zusammen geschlossen haben.

Im Einzelnen gehören zur "Bundesarbeitsgemeinschaft" folgende (alphabetische Auflistung):

  • Arbeiterwohlfahrt e.V. (AWO) mit Sitz in Bonn
  • Deutscher Caritasverband e. V. (DCV) mit Sitz in Freiburg im Breisgau - für die katholische Wohlfahrtspflege
  • Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband e.V. (Der PARITÄTISCHE) mit in Berlin
  • Deutsches Rotes Kreuz e.V. (DRK) mit Sitz in Berlin
  • Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland (DW der EKD) mit Sitz in Stuttgart - für die evangelische Wohlfahrtspflege
  • Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V. (ZWST) Sitz in Frankfurt am Main - für die jüdische Wohlfahrtspflege

Internet-Adresse

http://www.bagfw.de/



Bücher zum Thema Wohlfahrtsverband

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wohlfahrtsverband.html">Wohlfahrtsverband </a>