Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Wohlstandsmüll


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Wohlstandsmüll bezeichnet man denjenigen Müll bzw. Abfall welcher " zur Erhaltung eines hohen Lebensstandards ( Wohlstand ) unvermeidbar ist " welcher " aus unserem Luxus resultiert ".

Als saloppes Beispiel ist hier folgendes

Um unsere Getränke weiterhin als Schorle ("gespritzt") genießen zu können müssen/können wir aus Plastikflaschen verwenden. Diese leeren Sodaflaschen sofern Einwegflaschen sind bezeichnet man als Wohlstandsmüll wenn auf Deponien landen da ihre Verwendung nur Warhung der Einfachheit/des Luxus dient.

oder:

Liegen auch tausende nicht entsorgbare Fernseher hunderte von Meter hohen Müllbergen so ist doch besser ein neues Gerät anzuschaffen um B. durch höhere Bildwiederholrate die Augen zu oder durch eine größere Bildröhre den Lustgewinn Television zu maximieren. Der Lebensstandard wird weiterhin jedoch der Müll der aus unserem Wohlstand vermehrt sich.

oder:

Tragbare HiFi -Geräte oder Taschenlampen sind vom Standpunkt eines aus der " Ersten Welt " unabkömmlich und um auf das Licht Dunkeln bzw. die Musik während des Joggens verzichten zu müssen vermehrt sich der Wohlstandsmüll etwaige Altbatterien welche größtenteils nicht entsorgt werden wiederverwertet werden können.




Bücher zum Thema Wohlstandsmüll

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wohlstandsm%FCll.html">Wohlstandsmüll </a>