Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. November 2019 

Wolfenbüttel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Karte Wappen

Basisdaten
Bundesland : Niedersachsen
Regierungsbezirk : Braunschweig
Landkreis : Wolfenbüttel
Fläche : 78 46 km²
Einwohner : 54.643 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 696 Einwohner/km²
Höhe : 77 m
Postleitzahl : 38300 38302 38304
Vorwahl : 05331
Geografische Lage : 52º 10' nördl. Breite
10º 32' östl. Länge
KFZ-Kennzeichen : WF
Amtliche Gemeindekennzahl : 03 1 58 037
Gliederung des Stadtgebiets:
Adresse der Stadtverwaltung: Stadtmarkt 3-6
38300 Wolfenbüttel
Tel. (05331) 86-0
Fax:(05331) 86-444
Webseite: http://www.wolfenbuettel.de
E-Mail-Adresse: stadt@wolfenbuettel.de
Politik
Bürgermeister : Axel Gummert
Regierende Partei : SPD

Wolfenbüttel das am Fluss Oker liegt ist Kreisstadt des Landkreises Wolfenbüttel in Niedersachsen . Ortsteile Wolfenbüttels sind Adersheim Ahlum Atzum Groß Stöckheim Halchter Leinde Linden Salzdahlum und Wendessen mit insgesamt etwa 54.601 und einer Fläche von 78 46 km².

Die Wasserburg Wolfenbüttel wurde 1118 als W[u]lferesbutle erstmals urkundlich erwähnt. 1238 wurde sie von den Welfen zu einer Residenz ausgebaut und 1500 ummauert. 1567 entstand neben der Heinrichvorstadt die Juliusvorstadt 1652 die Augustvorstadt. Bis 1753 war Wolfenbüttel Residenzstadt des Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel . 1690 bis 1716 wirkte hier Leibniz 1770 bis 1781 Gotthold Ephraim Lessing . Im frühen 17. Jahrhundert war der Komponist und Musikschriftsteller Michael Praetorius in Wolfenbüttel als herzoglicher Kapellmeister tätig.

Bedeutendste Herrscher in Wolfenbüttel waren die Julius Heinrich Julius und August der Jüngere die von hier aus das Teilfürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel regierten.

Wolfenbüttel ist eine typische Renaissance -Residenzstadt mit Schloss Marienkirche Johanniskirche Trinitatiskirche Zeughaus und zahlreichen gut erhaltenen Fachwerkhäusern .

Wolfenbüttel das geschichtlich gesehen zum Braunschweiger Land gehört ist evangelisch-lutherischer Bischofsitz . In Wolfenbüttel befinden sich die Lessing-Akademie Lessinghaus die Herzog-August-Bibliothek das Niedersächsische Staatsarchiv und die Fachhochschule Braunschweig -Wolfenbüttel. Eine bekannte Spezialität aus Wolfenbüttel ist Kräuterlikör "Jägermeister".

In der Bundesakademie für Kulturelle Bildung regelmäßig Werkstätten Seminare und Tagungen statt.

Siehe auch: Herzogtum Braunschweig

Sehenswürdigkeiten


Weblinks



Bücher zum Thema Wolfenbüttel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wolfenb%FCttel.html">Wolfenbüttel </a>