Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Wolfgang Hohlbein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wolfgang Hohlbein (* 11. August 1953 in Weimar ) ist ein Schriftsteller .

Wolfgang Hohlbein arbeitete ursprünglich als Industriekaufmann schrieb nur in seiner Freizeit. Er fing Kurzgeschichten an schrieb Horrorromane und Western. 1982 wurde er durch einen Wettbewerb für Fantastik und Science-Fiction entdeckt. Er sandte den Fantasy-Roman "Märchenmond" und gewann den Ersten Preis. Das Buch schnell die Bestsellerlisten und gewann mehrere Publikumspreise.

Hohlbein ist der produktivste und erfolgreichste Schriftsteller dieses Genres. Seine Frau Heike hat an seinen Werken mitgearbeitet. Darin liegt laut auch der Erfolg seiner mittlerweile mehr als Bücher die regelmäßig in den Bestsellerlisten erscheinen. lebt nun in der Nähe von Düsseldorf .

Neben Science Fiction- und Horror- Büchern Hohlbein hauptsächlich Fantasy- Romane .

Bücher (u.a.)

Operation Nautilus

  • Die vergessene Insel (2001)
  • Das Mädchen von Atlantis (2001)
  • Die Herren der Tiefe (2001)
  • Im Tal der Giganten (2001)
  • Das Meeresfeuer (2001)
  • Die schwarze Bruderschaft (2001)
  • Die steinerne Pest (2002)
  • Die grauen Wächter (2002)
  • Die Stadt der Verlorenen (2002)
  • Die Insel der Vulkane (2002)
  • Die Stadt unter dem Eis (2002)
  • Die Rückkehr der Nautilus (2002)

Weblinks



Bücher zum Thema Wolfgang Hohlbein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wolfgang_Hohlbein.html">Wolfgang Hohlbein </a>