Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Wolfgang Köhler


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wolfgang Köhler (* 21. Januar 1887 in Reval Estland; † 11. Juni 1967 in Enfield New Hampshire) gilt mit Max Wertheimer und Kurt Koffka als einer der Begründer der Gestaltpsychologie bzw. der Gestalttheorie .

Köhler studierte Philosophie Naturwissenschaften und Psychologie den Universitäten Tübingen Bonn und Berlin. 1909 dissertierte er bei Carl Stumpf über Akustische Untersuchungen . 1914 bis 1920 leitete er die der Preußischen Akademie der Wissenschaften auf Teneriffa er seine berühmten Untersuchungen über das Problemlöseverhalten Menschenaffen durchführte. 1920 bis 1935 lehrte er der Universität Berlin wo er 1922 bis Direktor des Psychologischen Institutes war. 1933 protestierte öffentlich gegen die Rassenpolitik der Nationalsozialisten. 1935 er Deutschland endgültig und nahm eine Professur Swarthmore College Pennsylvania an. 1958 bis 1959 Köhler Präsident der American Psychological Association. 1962 ihm die Ehrenbürgerschaft der Freien Universität Berlin

Die amerikanische Psychologin Mary Henle eine seiner engsten Mitarbeiterinnen im amerikanischen gab 1971 die Selected Papers of Wolfgang Köhler heraus (Liveright: New York). Die Arbeiten Wolfgang Köhler finden heute wieder verstärkt Beachtung anderem in der Gehirnforschung.

Ausgewählte Hauptwerke

  • 1917: Intelligenzprüfungen an Anthropoiden.

  • 1920: Die physischen Gestalten in Ruhe und stationären Zustand: eine naturphilosophische Untersuchung.

  • 1929: Gestalt Psychology (1933 in deutscher Übersetzung dem Titel Psychologische Probleme erschienen).

  • 1938: The place of value in a of facts (1968 deutsch als Werte und Tatsachen erschienen).

  • 1969: The task of Gestalt Psychology (1971 als Die Aufgaben der Gestaltpsychologie erschienen).



Bücher zum Thema Wolfgang Köhler

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wolfgang_K%F6hler.html">Wolfgang Köhler </a>