Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Wolfgang Mischnick


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wolfgang Mischnick wurde am 29. September 1921 in Dresden als einziges Kind von Mischnick und seiner Frau Marie Röllig geboren in der Martin-Luther-Kirche getauft. Er starb am Oktober 2002 .

  • 1939 Abitur bis 1945 zum Kriegsdienst in der Wehrmacht zwangsverpflichtet
  • 1945 Eintritt in die LDP Landesjugendreferent der LDP für Sachsen und des Zentralvorstands in Berlin
  • 1946 Wahl zum Stadtverordneten der Stadt Dresden
  • wurde als Kandidat für die Landtagswahl Weisung der Sowjetischen Militär-Administration von der aufgestellten des Landesparteitags gestrichen
  • 1948 Flucht nach West-Berlin
  • 1948 Beitritt zur hessischen LDP/FDP in Frankfurt am Main
  • 1949-1949 Beisitzer des ersten Bundesvorstand der LDP der Westzonen
  • [1954] bis 1957 Wahl zum Bundesvorsitzenden der Deutschen Jungdemokraten (DJD)
  • 1954-1991 Mitglied im FDP-Bundesvorstand davon von bis 1988 Stellvertretender Bundesvorsitzender
  • 1954 bis 1957 Abgeordneter im Hessischen
  • 1956 bis 1961 Stadtverordneter in Frankfurt Main
  • 1957 bis 1961 Präsident des Gesamtverbandes Sowjetzonenflüchtlinge
  • 1957 Wahl in den Deutschen Bundestag
  • 1961 - 1963 Bundesminister für Vertriebene Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte
  • 1968-1990 Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion
  • Mitglied im Kuratorium der Karl-May-Stiftung in Radebeul
  • Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stahlwerke Gröditz bis zur erfolgreichen Privatisierung


Vertriebenenminister der Bundesrepublik Deutschland :
Hans Lukaschek | Theodor Oberländer | Hans-Joachim von Merkatz | Wolfgang Mischnick | Hans Krüger | Ernst Lemmer | Johann Baptist Gradl | Kai-Uwe von Hassel | Heinrich Windelen

Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion :
Theodor Heuss | Hermann Schäfer | August-Martin Euler | Hermann Schäfer | Thomas Dehler | Max Becker | Erich Mende |
Knut Freiherr von Kühlmann-Stumm |
Wolfgang Mischnick | Hermann Otto Solms | Wolfgang Gerhardt |




Bücher zum Thema Wolfgang Mischnick

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wolfgang_Mischnick.html">Wolfgang Mischnick </a>