Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Wolfgang Schuster


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wolfgang Schuster (* 5. September 1949 in Ulm ) ist seit 1997 Amtsnachfolger von Manfred Rommel als Stuttgarter Oberbürgermeister .

Er studierte von 1969 bis 1973 in Tübingen Genf und Freiburg Rechts- Staatswissenschaften. Von 1976 bis 1977 studierte er der Pariser Ecole Nationale d’Administration (ENA). Seit 1975 war er als für die CDU im Ulmer Stadtrat und wurde 1985 Referent von Manfred Rommel. 1986 - 1993 war er Oberbürgermeister von Schwäbisch Gmünd danach bis 1996 Bürgermeister für Kultur Bildung und Sport Landeshauptstadt Stuttgart. In der Wahl zum Oberbürgermeister 1996 konnte er sich im zweiten Wahlgang knapp gegen den Kandidaten der Grünen Rezzo Schlauch durchsetzen.

Politische Schwerpunkte bemühte er sich vor im Bereich der Bauwirtschaft und Industrieförderung zu Neueste Zielsetzung ist Stuttgart zur kinderfreundlichsten Stadt zu machen. Das bisher größte Projekt während Amtszeit Stuttgart 21 betrifft den Umbau den Stuttgarter Hauptbahnhofes modernsten Deutschlands. Diese Projekte sind alle in Schwebe. Als wohl größte Blamage muß die Olympiabewerbung Stuttgarts gerechnet werden.

Er bemüht sich für das Jahr 2004 um seine Wiederwahl seine Gegnerin ist Kumpf ( SPD ).



Bücher zum Thema Wolfgang Schuster

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wolfgang_Schuster.html">Wolfgang Schuster </a>