Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Wolfsquinte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei der Benutzung der pythagoräischen Stimmung werden die Töne der Tonleiter (Skala) Hilfe von aufeinandergesetzten reinen Quinten definiert.

Theoretisch sollte nach 12 Schritten der Grundton wieder erreicht sein. Tatsächlich ist dieser jedoch um das pythagoräische Komma höher als die entsprechende Oktave des

Um alle Tonarten "spielen" zu können die Quintreihe zum Quintenzirkel zu schließen wird die zwölfte Quinte G#–Eb) entsprechend angepasst.

Die Tonreihe besteht dann aus 11 und einer um ein pythagoräisches Komma verminderten die dann auch wirklich scheußlich klingt. Man damals:

"Die Quinte heult wie ein Wolf!"

Die so entstandene Wolfsquint hat das 256 : 173 (678.5 Cent ).

Auch bei der mitteltönigen Stimmung entsteht eine derart unbrauchbare Quinte die Wolfsquinte genannt wird. Diese hat das Frequenzverhältnis <math>2*(32/27)*({81/80})^{0.75} : 25/16</math> (737.6 Cent )



Bücher zum Thema Wolfsquinte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wolfsquinte.html">Wolfsquinte </a>