Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Wong Kar-wai


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wong Kar-wai (王家衛 Mandarin Wáng Jiā Wèi geboren 1958 ) ist ein Filmregisseur aus Hong Kong .

Geboren in Shanghai China . Im Alter von fünf Jahren zieht mit seinen Eltern nach Hong Kong und am 'Hong Kong Polytechnic College' in Grafikdesign im Jahr 1980 . Danach schreibt er sich in Kurse Filmproduktion an der 'Hong Kong Television Broadcast ein und wird Drehbuchautor. Zwischen 1982 und 1987 schreibt er über 10 Skripte aus Genres (von romantischen Komödie bis zum Action-Drama). diesen betrachtet Kar-wai Final Victory (最後勝利; 1986 Patrick Tam) als seine beste Arbeit.

Seit 1989 hat Wong Kar-wai bei sieben Spielfilmen geführt und zahlreiche Preise gewonnen u.a. den für die beste Regie beim Film-Festival Cannes im Jahr 1997 für Happy Together .

Im Jahr 2001 dreht Wong Kar-wai den Kurzfilm The Hire: The Follow Teil der Initiative BMW films .

Im Jahr 2004 stellt Wong Kar-Wai vier Jahre nach In the Mood for Love dessen loses Sequel 2046 mit erheblicher Verspätung fertig. Die Produktion regelmäßig verschoben was lange Zeit für aufgrund Titels naheliegende Scherze über den anvisierten Premierenzeitpunkt Der Film feiert schließlich auf dem Filmfestival in Cannes Weltpremiere nicht ohne noch zuletzt für zu sorgen: Aufgrund von Transportschwierigkeiten muss die abgesagt werden erstmals in der Geschichte des Festivals findet die Pressevorführung zeitgleich mit der statt. Andere Gerüchte besagen der Film hätte noch bis zuletzt in der Untertitelung befunden. Kritik zeigt sich dennoch von dem außergewöhnlich Film begeistert konstatiert aber auch einige Verständnisprobleme sie bildpoetischen Filmen oft zueigen sind (Internationale Presseschau) .

Inhaltsverzeichnis

Filmografie

  1. 2046 (2004)
  2. In the Mood for Love (2000)
  3. Happy Together (1997)
  4. Fallen Angels (1995)
  5. Ashes of Time (1994)
  6. Chungking Express (1994)
  7. Days of Being Wild (1990)
  8. As Tears Go by (1988)

Preise

Weblinks


Literatur

  • Wong Kar Wai by Jean-Marc Lalanne et al.
  • Wong Kar Wai's Ashes of Time by Wimal Dissanayake Dorothy Wong
  • Wong Kar Wai's Happy Together by Jeremy Tambling
  • Hong Kong: Culture and the Politics of by M. A. Abbas

Siehe auch: Chinesische Filmgeschichte



Bücher zum Thema Wong Kar-wai

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wong_Kar-Wai.html">Wong Kar-wai </a>