Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Wuppertalsperre


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Wuppertalsperre liegt im Städtedreieck Remscheid Radevormwald und Hückeswagen und ist eine Brauchwassertalsperre. Sie dient Niedrigwasseraufhöhung und dem Hochwasserschutz der Wupper . Der Bau des Hauptdammes erfolgte in Jahren 1982 - 1987 . Die Inbetriebnahme bzw. Fertigstellung der Talsperre 1989 statt. Das Absperrbauwerk der 320 m Damm der Talsperre besteht aus einer Steinschüttung Aspaltbetoninnendichtung die Kronenhöhe beträgt 39 m.

Das maximale Stauvolumen beträgt 25 9 m³.

Es gibt insgesamt fünf Vorsperren der Wupper-Talsperre:

  • Wupper-Vorsperre
  • Wiebach-Vorsperre
  • Dörpe-Vorsperre
  • Feldbach-Vorsperre
  • Lenneper Bach-Vorsperre

Die Wuppertalsperre ist mit Ihren Möglichkeiten Freizeitgestaltung ein Anziehungspunkt für Besucher aus der Region. Dazu zählen zahlreiche Wanderwege Rastplätze Ferienhaussiedlungen ein Bootshafen für Segel- und Ruderboote.

Siehe auch: Liste von Talsperren in Deutschland

Weblinks



Bücher zum Thema Wuppertalsperre

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wuppertalsperre.html">Wuppertalsperre </a>