Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Wutach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Wutach ist ein Fluss in Deutschland. Sie entspringt im südlichen Schwarzwald und fließt erst östlich durch die Wutachschlucht bis Blumberg. Dann knickt sie am Wutachknie nach Südwesten um und mündet bei Waldshut in den Rhein .

Der höchste Quellzufluß der Wutach ist Seebach der aus dem Feldsee unterhalb des Feldberges entspringt. Nach dem Titisee heißt der Fluss dann Gutach. Unterhalb Einmündung der Haslachschlucht erhält die Wutach dann richtigen Namen. Sowohl am Anfang wie auch Ende der Schlucht befindet sich jeweils eine Eisenbahnbrücke :

  • Die Gutachbrücke der Höllentalbahn befindet sich am Eingang der Schucht
  • Die Wutachbrücke der Wutachtalbahn befindet sich an deren Ausgang

Inhaltsverzeichnis

Geologie

Ein langer Abschnitt des Oberlaufes steht Naturschutz denn die Wutachschlucht entstand erst vor 20.000 bis 70.000 Jahren durch eine geologische Katastrophe. Zuvor bildete der Fluss den der Donau ab diesem Zeitpunkt durchbrach die Ur-Donau Bergrücken am Wutachknie bei Achdorf nach Südwesten. Mit Hilfe des daraus Höhenunterschiedes von 200 m schuf der Fluss innerhalb kürzester Zeit ebenso tiefe und 30 km lange Schlucht quer durch den Schwarzwald . Die Wutach räumte dabei die unvorstellbare von zwei Kubikkilometern (= zwei Milliarden Kubikmeter ) Gestein aus der Hochfläche des Schwarzwaldes Richtung des Rheines . Der 15 km lange verbleibende Flussabschnitt Urdonau von Blumberg bis nach Immendingen fiel nach der völlig trocken im Laufe der Jahrtausende bildeten dort vor allem im Blumberger Ortsteil Zollhaus umfangreiche Hochmoore .

Die Bildung dieser jüngsten Schlucht Europas ist bis heute noch nicht abgeschlossen. der immer wieder stattfindenden Bergstürze während des Hochwassers im Frühling konnten in der Wutachschlucht keinerlei Verkehrswege werden die Schlucht stellt sich daher als einzigartiges Verkehrshindernis dar und ist in ihrer nur durch Wanderwege erschlossen. Der Höhepunkt einer Wanderung durch Wutachschlucht ist die Durchquerung der Wutachflühen dem Bereich des durchbrochenen Bergrückens.

Die Nebenflüsse der Wutach haben ebenfalls Anteil an Bildung der Schlucht. Die Gauchach und die Mauchach sind beeindruckende Gebirgsbäche ebenso wie der Lotenbach in der gleichnamigen Klamm . An einer Stelle versickert ein Teil Flusses und tritt weiter unten wieder aus Felsen aus. Am Flusslauf befand sich früher beliebter Urlaubsort namens Bad Boll der heute ist.

Die Wutach ist auch die Namensgeberin Wutachtalbahn einer Eisenbahnstrecke mit aussergewöhnlichen Brücken und Tunneln .

Zuflüsse

  • Gutach
  • Rötenbach
  • Haslach
    • Ab hier heißt der Fluss Wutach
  • Gauchach

Orte am Fluss

Wanderwege am Fluss

  • Südlicher Querweg Freiburg - Bodensee des Schwarzwaldvereins

Literatur

  • Kohlhepp D.
    • Die Wutachschlucht - Bild einer Urlandschaft
    • Rombach Verlag Freiburg

Weblinks



Bücher zum Thema Wutach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wutach.html">Wutach </a>