Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. November 2019 

Sien-pi


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Sien-pi (鮮卑 Xian-bi) waren eine protomongolische Horde der heutigen Mandschurei .

Der Aufstieg der Sien-pi fällt mit Niedergang der Hsiung-nu im 1. Jhrd. zusammen. In den 87 und 93 besiegten und töteten sie Schan-yü der Hsiung-nu.

Der bedeutendste Herrscher der Sien-pi war (regierte Mitte des 2. Jhrd. bis 181) die Reste der (Nord-)Hsiung-nu westlich des Altai unterwarf und den Ili erreichte. Mehrmals griff auch (158 im Bündnis mit den Süd-Hsiung-nu) Chinesische Mauer an. Die Söhne und Neffen hatten seine Qualitäten und so löste sich die etwa 233 auf.

Teile der Sien-pi-Konföderation zogen von Liaodong Honan und vernichteten dort unter dem Khan (Murong Jun † 360) 352 das Reich (Süd-)Hsiung-nu. Ihr dort gegründetes Reich (Frühe Yan-Dynastie) aber bloß bis 370 wurde von einem kurzlebigen Reich eines tibetischen Eroberers ersetzt das 386 den Tabgatschen (Wei-Dynastie vgl. Zeittafel China ) weichen musste.



Bücher zum Thema Sien-pi

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Xianbi.html">Sien-pi </a>