Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Yamaha


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Yamaha ist eine japanische Firma mit Hauptsitz in Hamamatsu die Motorräder und Musikinstrumente herstellt.

Geschichte

Die Geschichte des japanischen Riesenkonzerns geht bis ins Jahr 1887 als der Firmengründer Torakusu Yamaha geboren mit der Produktion von Musikinstrumenten Klavieren Flügeln und Orgeln begann. 1898 benannte sich das Unternehmen in Nippon um heute noch eine Tochterfirma des Yamaha-Konzerns. der Wirtschaftskrise der 1930er Jahre sank die Nachfrage nach Musikinstrumenten somit stellte die Firma ihre Produktion auf um. Nach dem Zweitem Weltkrieg versuchte sich Unternehmen an der Fertigung von einfachen Mechanikteilen sich aber bald wieder auf den Bau Musikinstrumenten. Aufgrund des Wirtschaftswachstums in Japan und gestiegenen Nachfrage nach Kraftfahrzeugen begann das Unternehmen 1955 mit finanzieller Unterstützung der Regierung mit Produktion von Motorrädern.

Das erste Motorrad der Yamaha Motor die YA-1 nach dem Vorbild der DKW-RT wurde auch "Rote Libelle" - oder "Red genannt. Sie verfügte über einen luftgekühlten Einzylinder- Zweitakter mit Dreikanal- Umkehrspülung Bohrung/Hub 52 zu 58 Hubraum 123 5 6 PS Leistung bei 5000 u/min 80 km/h Spitze.

1958 trat die YA-2 mit einem mehr die Nachfolge an 1959 gefolgt von YA-3.

1961 leistete die YA-5 schon 10 1963 wurde die YAT-1 abgeleitet die der der 250er Twins angeglichen war und der CB 92 Konkurrenz machen sollte.



Bücher zum Thema Yamaha

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Yamaha.html">Yamaha </a>