Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Yumi


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Yumi (jap. 弓 ゆみ) ist der Langbogen der Samurai .

Das Bogenschießen war die älteste Kampfkunst der Samurai . Der Bogen galt als die Verkörperung von Disziplin und Reinheit.

Der Yumi war einst als Hauptbewaffnung Samurai aufgrund seiner enormen Durchschlagskraft und Reichweite Doch er wurde in Schlachten verboten da nie wußte woher der Pfeil kam. Dies widersprach der Ehre eines

Der etwa 2 50 m lange Bogen wird traditionell aus Bambusholz gefertigt vor allem Anfänger verwenden heute auch synthetische Bögen. Die Sehne (jap. tsuru ) besteht traditionell aus Hanf -Fasern erzeugt einen reinen Klang und reisst etwa 150-200 Schüssen. Moderne Kevlar -Sehnen reissen meist erst nach mehr als Schüssen.

Der Yumi entwickelte sich zur Etikette Statussymbol. In der heutigen Zeit wird der als Konzentrationsmittel benutzt und ist allen Schichten

Kyudo bezeichnet die japanische Kunst des Bogenschießens. besondere Form davon ist Kyubajutsu bei dem der Schütze auf einem reitet. Dies erfordert eine extreme Konzentration und



Bücher zum Thema Yumi

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Yumi.html">Yumi </a>