Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 10. Juli 2020 

Zeitraffer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Beim Zeitraffer wird die Bildfrequenz der Aufnahmekamera herabgesetzt. Bei der Vorführung des Films mit normaler Geschwindigkeit ergibt ergibt sich gewünschte Effekt.

Beispiel: Die Kamera läuft mit 12 Bei der Projektion des Films mit der normalen Bildfrequenz Kino ) von 24 Bilder/Sekunde ergibt sich ein Zeitraffer. Mit der Einzelbildschaltung einer Filmkamera lassen somit belibig starke Zeiraffereffekte erzielen. Die Auslösung bei kurzen Sequenzen von Hand erfolgen für werden spezielle Schaltgeräte (Impulsgeber) verwendet. In bessere sind diese teilweise fest eingebaut.

Beim professionellen Film wird dieser Effekt erst beim Kopieren erzielt z. B. wird ein 2-faches Zeitraffer nur jedes zweite Einzelbild



Bücher zum Thema Zeitraffer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zeitraffer.html">Zeitraffer </a>