Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Zenit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Begriff Zenit als einer Richtungsangabe. Für die Rakete siehe Zenit (Rakete) .


Der Zenit eines Punktes der Erdoberfläche ist der des Himmels also die nach oben verlängerte Lotrichtung .

Durch Zenit und Erdachse werden die Koordinatensysteme " für Messungen definiert - das Horizontsystem Azimut und Sternhöhe ) sowie das Äquatorial - oder Äquatorsystem (für Geografische Breite und Länge).

Auf einer kugelförmigen Erde ist der Zenit der Strahl der ausgehend vom Erdmittelpunkt (senkrecht zur Erdoberfläche ) nach oben verläuft.
Auf einem Referenzellipsoid der Geodäsie ist es die Ellipsoidnormale.

Wenn man sagt Die Sonne steht im Zenit so meint man dass die Sonne Ort des Betrachters senkrecht über der Erdoberfläche Ein senkrecht aufgestellter Schattenstab ( Gnomon der Antike) wirft dann keinen Schatten.

Siehe auch:



Bücher zum Thema Zenit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zenit.html">Zenit </a>