Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Zensur im Internet


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Zensur im Internet unterscheidet sich nicht grundsätzlich von der anderer Medien .

Ein Vorzensur ist aufgrund der dezentralen Struktur des nicht möglich. Die Nachzensur im Internet ist nur schwer wenn zu erreichen. Peer-to-Peer -Projekte wie Freenet erhöhen die Anonymität des Benutzers und des Autors.

Der wesentliche Unterschied sind die Staatsgrenzen die im Internet nicht existieren. Daraus sich eine hohe Komplexität rechtlicher Fragen da zwischen Rechtssystemen nicht lösbar sind.

Regierungen und staatliche Organe können durch Sperren von Webseiten die in ihrem Rechtsbereich auch die Bürger anderer Staaten von diesen abhalten jedoch können sie nicht verhindern dass Bürger sich Zugang zu illegalen Informationen verschaffen im Ausland liegen.

In Deutschland sind zum Beispiel die der NS-Kriegsverbrechen oder auch die Verleugnung des Holocaust verboten. Auf US-Servern hingegen können diese ungestraft verbreitet werden da sie im US-Recht der Meinungsfreiheit abgedeckt werden. Ein Vorstoß in Richtung gab es 2001 vom Bundesland Nordrhein-Westfalen der aber sowohl technisch als auch scheiterte.

China schränkt den Zugriff auf ausländische vor taiwanesische Nachrichtenseiten ein. Kuba verbietet einen Internetzugriff ohne vorherige Genehmigung.

Aber auch nicht-staatliche Gruppen wie Scientology versuchen mit juristischen Mitteln kritische Informationen die Sekte zu unterbinden.

Das US-amerikanische Project for the New American Century dessen Mitglieder sich in der Regierung Bush (2000-2004) wiederfanden veröffentlichte im September ein in dem dem Internet eine große Bedeutung der modernen Kriegsführung und Informationspolitik und -beschaffung ( the creation of 'US Space Forces' to space and the total control of cyberspace prevent 'enemies' using the internet against the ).

Auch Suchmaschinen wie Google haben und nutzen die Möglichkeiten zur Webseiten die nicht in einer Suchmaschine aufgeführt können vom Benutzer auch nur schwer gefunden

Im Februar 2004 zensierte der Internetprovider Freenet.de Webseiten die sich kritisch zu dem Unternehmen indem er einen Teil der Nutzer seines die versuchten die unternehmenskritischen Seiten aufzurufen auf Webseiten umlenkte. Technisch wurde dies durch einen Proxy realisiert.

Weblinks



Bücher zum Thema Zensur im Internet

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zensur_im_Internet.html">Zensur im Internet </a>