Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Zentralasien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Zentralasien im weiteren Sinn ist eine zusammenfassende für die im Zentrum des Kontinentes Asien gelegenen Staaten Kasachstan Usbekistan Tadschikistan Turkmenistan Kirgisien Afghanistan und Mongolei sowie die westlichen Teile Chinas mit Xinjiang Tibet und der Wüste Gobi .

Der westliche und zentrale Teil einschließlich ist hauptsächlich von Turkvölkern und iranischen Völkern bewohnt und kulturell vom Islam beeinflusst. Der östliche Teil ist von Tibetern und Mongolen bewohnt und vom Lamaistischen Buddhismus geprägt.

Die Vegetation des Gebiets ist von Wüsten Halbwüsten und Steppen geprägt.

Russische Geographen unterscheiden zwischen Mittelasien ("Srednjaja Azija") das die oben genannten Sowjetrepubliken umfasst und Zentralasien ("Central'naja Azija"). Letzteres umfasst die Mongolei die zentralasiatischen Teile Chinas.

Neuerdings - mehr politisch als geographisch - wird der Begriff "Zentralasien" auch oft die heute selbständigen asiatischen ehem. Sowjetrepubliken eingeschränkt.

Siehe auch: Nordasien Südasien Vorderasien Ostasien Südostasien

Weblinks



Bücher zum Thema Zentralasien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zentralasien.html">Zentralasien </a>