Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Zentraler Venenkatheter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der zentrale Venenkatheter ist ein Begriff aus der Medizin . Man bezeichnet damit einen dünnen Plastikschlauch in das Venensystem eingeführt wird und dessen zentral d.h in der oberen Hohlvene vor dem rechten Herzen zu Liegen

Abgekürzt wird der zentrale Venenkatheter als ZVK .

Der Vorteil des ZVK ist daß über ihn auch hochkonzentrierte Lösungen von Kalium Nährstoffen zuführen kann. Außerdem kann man über ZVK auch den ZVD = Zentralen Venendruck als Maß für intravaskuläre Volumen ( = Blutvolumen) messen. Vorteilhaft den Patienten ist der größere Bewegungsspielraum und Vermeidung häufiger Armvenenpunktionen. Nachteilig sind der Aufwand zu legen und die Kosten. Die Komplikationsrate bei einem geübten Arzt gering.

Bei unklarem Fieber muß der ZVK werden. Meist hält ein ZVK nicht länger 7 bis 10 Tage dann steigt die der Bakteriämie und Sepsis .

Jeder Notarzt und jeder Intensivmediziner muß ZVK legen können.

Der ZVK ist eine gute und medizinische Methode die vor allem in Krankenhäusern wird.

Es werden heute meist Katheter über Jugularis Interna am Hals gelegt da sie am einfachsten zu legen sind und die niedrig ist. Erlernt wird die Methode unter eines erfahrenen Arztes unter Ultraschallsicht und durch an der Leiche. Bei Flüssigkeitsmangel ist eine Kopftieflage des Patienten sehr hilfreich für die da dann die Jugularis viel besser gefüllt

Inhaltsverzeichnis

Zugangswege für den ZVK

  • Vena jugularis interna am Hals
  • Vena subclavia unter dem Schlüsselbein
  • Vena basilika am Arm
  • Vena femoralis in der Leiste ( selten
  • Vena Jugularis externa ( selten da meist Verlauf )

Durchführung

  • Inspektion der Punktionsregion evt auch mit dem Ultraschall
  • Bei der Jugularispunktion Kopftieflagerung
  • Örtliche Betäubung
  • Punktion in steriler Technik
    • blind
    • unter Tastung der Halsschlagader
    • unter Ultraschallsicht
  • Fixierung und Spülung des Katheters
  • Lagekontrolle

Komplikationen

  • Bluterguß
  • Punktion der Arteria carotis oder Arteria Subclavia
  • Fehllage
  • Pneumothorax
  • Infektiöse Besiedelung

Weblinks



Bücher zum Thema Zentraler Venenkatheter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zentraler_Venenkatheter.html">Zentraler Venenkatheter </a>