Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Zwölf


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Zwölf (12) ist die natürliche Zahl zwischen Elf und Dreizehn .

Die Zahl Zwölf ist eine Zahl vielen Teilern : 1 2 3 4 6 und 12. Zahl kleiner als Zwölf hat mehr Teiler. die Achtzehn hat ebenso viele Teiler (1 3 6 9 18) und erst die 24 mehr Teiler (1 2 3 4 6 24). Die Zwölf wird vermutlich deshalb gerne Basis für Zahlen- und Maßsysteme verwendet.

Ein zwölfseitiges Polygon ist ein Dodekagon. Der zwölfflächige Platonische Körper ist ein Dodekaeder .

Die Zahl Zwölf und das mit verbundene Duodezimalsystem werden oft im Handel gebraucht und Dutzend genannt. Zwölf Dutzend ergeben ein Gros . Zahlreiche historische Maße und Gewichte einschließlich der Zeitmessung basieren - vermutlich in Mesopotamien entstanden - auf der Zwölf ( Duodezimalsystem ).

Im Christentum ist die Zwölf neben Sieben die Heilige Zahl der Begegnung von ( Drei : Trinität = Dreieinigkeit aus Vater Sohn und Heiligem Geist) mit der Zahl der Welt ( Vier : 4 Himmelsrichtungen 4 Jahreszeiten 4 "Elemente").

Zwölf ist die Anzahl

An der Tafelrunde des König Artus blieb der zwölfte Sitz leer. Dieser war dem Ritter vorbehalten dessen Bestimmung es sollte den Heiligen Gral zu finden.

Siehe auch: 12 (Jahr) Zwölffingerdarm Liste besonderer Zahlen



Bücher zum Thema Zwölf

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zw%F6lf.html">Zwölf </a>