Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Zylinder (Geometrie)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Zylinder (v. griech.: kylíndein rollen wälzen) bezeichnet in der Geometrie einen geometrischen Körper der durch die Verschiebung eines Kreises entlang einer Geraden durch den Kreismittelpunkt der Achse die in der Ebene des Kreises liegt entsteht.

Varianten

Man unterscheidet zwischen dem geraden Zylinder dessen Achse senkrecht zur Kreisebene liegt
und dem schiefen Zylinder bei dem das nicht der Fall Dessen Querschnitt senkrecht zur Achse hat die Form Ellipse .

Eigenschaften


Bild eines geraden Zylinders mit abgewickeltem

Das Volumen eines Zylinders berechnet sich des Radius r der Grundfläche des Zylinders und der h :

<math>V = \pi r^2 h </math>

Die Oberfläche ergibt:

<math>O = 2\pi rh + 2\pi = 2\pi r(r+h) </math>

Weitere Artikel zum Thema

Siehe auch: Polarkoordinaten



Bücher zum Thema Zylinder (Geometrie)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zylindrisch.html">Zylinder (Geometrie) </a>