Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Der Kreuzritter


von Stephen J. Rivelle

Kategorie: USA
ISBN: 3453115066

Kommentar abgeben
sehr spannend - aber dennoch frei erfunden! - oder?!
Eine wirklich spannende und detailverliebte Darstellung der Kreuzzüge. Die Story wird eingeleitet duch den Fund eines historischen Tagebuches duch den Autor selbst, der angeblich auch noch in einer verwandtschaftlichen Beziehung zum Romanhelden steht. Leider bleibt daher der Leser im Unklaren, was an der Geschichte bzw. den beschriebenen Einzelheiten wirklich historisch korrekt ist und was frei erfunden. Insgesamt jedoch eine gelungene Arbeit. Etwas platt fand ich am Schluss der Story die Auflösung über die wahre Identität des Dieners, der sich ihm auf dem Kreuzzug angeschlossen hatte (da war ich mir dann sicher, dass alles vom Autor des Buches erfunden ist).
Ich glaube jetzt dennoch, mir ein Bild von den Strapazen, den Motiven, den Widersprüchen der tatsächlich an einem Kreuzzug beteiligten Personen machen zu können.

Wie das Mittelalter wirklich war (gewesen sein soll)!
Dies war der 2. Roman, den ich über den 1. Kreuzzug gelesen habe und ich habe einige historische Figuren wiedergefunden. Obwohl ich mir nicht im Klaren bin, ob beide Autoren sie, charakterlich, gleich oder ähnlich beschrieben haben. Soviel zum historischen Gehalt des Buches - der Geschichte!
Die Einleitung mit dem Fund des Tagebuches und der Verwandtschaft des Autors mit dem Kreuzritter, fand ich sehr interessant. Zu erst glaubte ich sogar, daß etwas wahres daran sein könnte. Man weiß ja nie!
Die Geschichte selbst war sehr interessant, da (wenn auch fiktiv) herausgearbeitet wurde, aus welchen Gründen sich die Leute damals zu dieser "Fahrt" entschlossen haben. Sei es aus Habgier, tiefem Glauben oder einfach nur als Legimitaion für ein - in der damaligen Sichtweise - sündiges Leben. Wieder einmal (ich habe schon mehrere historische Mittelalterromane gelesen viel auch auf die Kirche als religiöse Macht kein gutes Licht und mir taten die Leute leid, wie sie hinters Licht geführt und für Machtspielchen der Kirche ausgenutzt wurden.
Hervorzuheben sind auch die Schilderungen der Strapazen, die die Kreuzritter auf sich genommen haben, bzw. die sie aushalten mußten. Seien es Krankheit oder Kampf gewesen, man konnte sich das Leiden der Menschen gut vorstellen.
Genauso interessant waren die Schilderungen, wie die "Edelleute" mit ihren Untertanen und Dienern umzugehen pflegten. Es war besser als jeder Geschichtsunterricht. Man war hautnah mitten im Geschehen.
Fazit: Das Buch ist nur zu empfehlen! Am Ende hat man selbst Lust auf eine solche Fahrt zu gehen, um mehr über sich selbst zu erfahren. Ähnlich wie Roger von Lunel.

Eine gelungene Story über den 1.Kreuzzug
Vorweg gesagt: Ein Buch das ich jedem Freud von Historienromanen empfehlen kann. In eindrucksvoller und authentisch erscheinender Form werden hier die Abenteuer und Strapazen der Kreuzritter auf dem ersten Kreuzzug geschildert. Der Held steht jedoch auch den Führern des Zuges nahe genug, um den Leser einen Einblick in die Charaktere der Anführer der Kreuzritter zu gewähren. So ist es möglich nachzuvollziehen, daß nicht immer unbedingt here Glaubensmotive die Triebfeder ihres Handelns waren. Packend sind auch die Beziehungen des Helden zu den ihn umgebenden Personen beschrieben und auf den Leser warten überraschende Wendungen. Der Held wird sehr menschlich dargestellt, also kein beutegieriger Raubpatron oder streng-gläubiger Sühnetuender. Gläubige Beweggründe des Helden, die zu Beginn des Romans sein Handeln prägen, werden teilweise mit feinem Humor des Autors und teilweise durch realitätsnahe Meinungen der ihn umgebenden Personen hinterfragt, sodaß er gezwungen ist die Motive seines Handelns zu überprüfen.
Insgesamt ist das Buch sehr spannend und hat mir so manche schlaflose Nacht bereitet.
Siehe auch:
USA > Der Kreuzritter
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3453115066/">Der Kreuzritter </a>