Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 16. Juli 2020 

Tod durch das Fallbeil


von Johann Dachs

Kategorie: Bayern
ISBN: 3548362435

Kommentar abgeben
Wie guillotiniert man eine Rollstuhlfahrerin?
Nachdem er monatelang an Puppen geübt hat, darf Scharfrichter Reichhart 1924 seinen ersten Menschen köpfen. Seine Karriere dauert bis zur Abschaffung der Todesstrafe 1949. Das Buch schildert den Lebenslauf des Menschen Reichhart, den makaber-bizarren Vorgang der Hinrichtungen selbst, aber auch die zugrunde liegenden Kriminalfälle sowie den Scharfrichterberuf in historischer Perspektive.
Die Darstellung ist sehr gelungen: einerseits schockieren die "technischen Probleme" bei der Hinrichtung z.B. behinderter oder sogar im Koma befindlicher Delinquenten; andererseits zeigt sich die Doppelmoral einer Gesellschaft, die den Berufsstand des Scharfrichters ausgrenzt, die Todesstrafe aber akzeptiert. Schade: Scharfrichter Reichhart, im schriftlichen Ausdruck wenig gewandt, hat seine persönliche Sicht der Dinge nicht hinterlassen; dies ist aber kein Mangel des Buchs, sondern der Quellenlage.
Siehe auch:
Bayern > Tod durch das Fallbeil
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3548362435/">Tod durch das Fallbeil </a>