Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBŘcherForenMontag, 13. Juli 2020 

Mi▀achtung und Tabu.


von Klaus Briegleb

Kategorie: Antisemitismus
ISBN: 3825703002

Kommentar abgeben

Kurzbeschreibung
Es geht dabei nicht um eine mögliche persönliche antisemitische Gesinnung von Mitgliedern dieser berühmten Literatengruppierung, sondern um den deutschen Nachkriegsantisemitismus und das Phänomen, dass die Gruppe 47 sich nicht um ihn gekümmert hat. Gerade das hat ihren guten Ruf in der kulturellen Öffentlichkeit und darüber hinaus bis weit in die Politik hinein bis heute begründet. Im Schutz dieses guten Rufs hat sich in der Gruppe eine intrigante und heuchlerische antijüdische "Politik" entfaltet, die von Missachtung einzelner jüdischer Personen und herablassender Ignoranz gegenüber jüdischer Kultur geprägt war und ist. Die Quelle dieser Haltung, die Affektformen von Verachtung, ja des Hasses annehmen konnte (z.B. gegen Paul Celan oder Marcel Reich-Ranicki), ist eine Tabuisierung der jüdisch-deutschen Differenz nach 1945.
Siehe auch:
Antisemitismus > Mi▀achtung und Tabu.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3825703002/">Mi▀achtung und Tabu. </a>