Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Der Clan aus Geld und Genen. Ein erster Bericht aus dem Reich Artam.


von Volkmar Weiss

ISBN: 3833002530

Kommentar abgeben
Eine Science fiction von außerordentlichem Wert.
Die Vereinigten Staaten des Kontinents werden in der zweiten Hälfte unseres Jahrhunderts von einem seit mehreren Generationen aus dem Erfindergeist und Unternehmertum gewachsenen Familienverband beherrscht, der den Homo sapiens hinter sich lassen will und die moderne Genetik dazu einsetzt, um sich selbst auf einen hohen IQ und auf kreative Hochleistung zu züchten. Formal handelt es sich um eine Demokratie, jedoch wohnen die Angehörigen des Clans in abgesonderten Wehrsiedlungen und kontrollieren direkt oder indirekt Wirtschaft und Wissenschaft, Regierung und Opposition. Die Kampfgruppen der "Roten Hand" bereiten durch Terrorangriffe den Aufstand vor, der die Macht des Clans brechen soll. Der Verfasser gibt vor, den Text bereits 1975 in Leipzig verfaßt zu haben. Sie ist aber von derartiger Aktualität - man denke nur an die Weiterentwicklung der Regierungsform eines Landes wie z.B. Saudi-Arabien oder an die Oligarchien anderer mächtiger Staaten - daß man die Frage stellen muß, inwieweit da noch nachgebessert worden ist. Auf jeden Fall ist es aber eine spannend geschriebene und geistig außerordentlich anregende Geschichte, die auf mittlere und längere Sicht noch lebhaft diskutiert werden wird (denn die Anwendung der modernen Humangenetik steht ja erst am Anfang). Das Buch ist seinen Preis wert.
> Der Clan aus Geld und Genen. Ein erster Bericht aus dem Reich Artam.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3833002530/">Der Clan aus Geld und Genen. Ein erster Bericht aus dem Reich Artam. </a>