Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 8. Juli 2020 

Kinder des Jahrhunderts


von Jürgen Kleindienst

Kategorie: Historische Tagebücher
ISBN: 3933336686

Kommentar abgeben
Streifzug durch die Zeitgeschichte
Bei diesem ausgesprochen preisgünstigen Paperback der Reihe "Zeitgut" handelt es sich um eine Art "Schnupperband" mit ausgewählten Beiträgen aus den anderen Bänden der Reihe. Für Zeitgut-"Neulinge" bietet dieses Buch daher eine großartige Möglichkeit, herauszufinden, welcher Einzelband sie interessieren könnte. Die kleinen, ganz natürlich erzählten Episoden aus den Jahren 1916-1960 präsentieren sich so vielgestaltig wie das Leben selbst. Manche von ihnen sind auf nostalgische Weise heiter-unterhaltsam, andere - besonders einige aus der Zeit des 2. Weltkriegs und der Nachkriegszeit - wiederum derart erschütternd und dramatisch, dass der Leser noch tagelang darüber nachsinnt.
Dank der Gliederung der Episoden in chronologischer Reihenfolge liest sich das Buch fast wie ein Abriss der deutschen Geschichte jener Epoche(n), allerdings aus der Sicht der "kleinen Leute".
Alle Beiträge zeichnen sich dadurch aus, dass die Erzähler, sämtlich "Menschen wie du und ich", ihre persönliche Geschichte je nach Charakter humorvoll oder sachlich, nie aber mit Selbstmitleid oder Verbitterung vortragen. Damit handelt es sich um ganz einzigartige geschichtliche Dokumente.
Die Reihe "Zeitgut" ist meiner Ansicht nach die beste Möglichkeit, das 20. Jahrhundert in unserem Land als erlebte Geschichte, als Sammlung von Individualschicksalen, zu begreifen - eine Aufgabe, der klassischer schulischer Geschichtsunterricht nicht gerecht wird. Und diesen Band kann man, wenn man bereits Zeitgut-Bücher gelesen hat, getrost wie ich dazu verwenden, herauszufinden, welche Bände der Reihe man sich zu Weihnachten schenken lassen möchte.
Vielleicht gibt es ja auch einen engagierten Geschichtslehrer, der dieses Buch verwenden möchte, um seinen Unterricht plastischer zu gestalten; der Preis wäre sicher kein Hindernis!
Das Lektorat kann ich übrigens nur loben: Alle Beiträge sind sprachlich korrekt, doch der individuelle Stil der Erzähler blieb erhalten mitsamt manchem liebenswertem Dialektwort, sodass dem Leser nicht nur durch die vielen Originalfotos, sondern auch Satz für Satz der jeweilige Autor regelrecht greifbar erscheint.
Fazit: Ich habe kaum je ein Buch lieber empfohlen.
Siehe auch:
Historische Tagebücher > Kinder des Jahrhunderts
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3933336686/">Kinder des Jahrhunderts </a>