Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Zum Mars kann jeder fliegen

06.06.2005 - (idw) Technische Universität Berlin

Mathematiker der TU Berlin machen es in der Langen Nacht der Wissenschaften möglich - den Flug über den Roten Planeten im 3D-Effekt In der Langen Nacht der Wissenschaften haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich auf virtuelle Reisen zu begeben und der Realität zu entfliehen. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei 3D-Projekte vor:

Forschung im Cyberspace

Mit den Wissenschaftlern des Instituts für Mathematik und des DFG-Forschungszentrums Matheon können im Haus der Mathematik Welten betreten und Objekte bestaunt werden, die es noch nicht gibt - oder auch niemals geben kann. Die Forscher ermöglichen den Flug durch gekrümmte Räume, die ISS-Weltraumstation oder über den Ale-xanderplatz. Das alles findet im PORTAL der TU Berlin statt, das aus mehreren stereoskopischen Projektionssystemen besteht. Damit können komplizierte virtuelle Welten dargestellt Ansprechpartner: Prof. Dr. John M. Sullivan, Tel.: 030/314-29279,
E-Mail: Sullivan@math.tu-berlin.de, Dipl.-Phys. Samy Khadem-Al-Charieh,
Tel.: 030/314-79240, E-Mail: khadem@math.tu-berlin.de

Vom Mars zurück zur Erde
In der Langen Nacht der Wissenschaften findet an der TU Berlin im Haus der Mathematik ein spektakulärer virtueller Raumflug in 3D statt. Der Flug startet auf dem Mars. Zunächst wird der Rote Planet umkreist. Dann geht es weiter durch riesige Täler, hinweg über den größten Vulkan unseres Sonnensystems, den Olympus Mons, um schließlich Kurs auf Richtung Erde zu nehmen und auf dem Alexanderplatz zu landen.

Ansprechpartner: Samy Khadem-Al-Charieh, Tel.: 030/314-79240,
E-Mail: khadem@math.tu-berlin.de

Auf dem Campus der TU Berlin durch Adlershof spazieren
In der Langen Nacht der Wissenschaften wird der Wissenschaftsstandort Adlershof auf den Campus der TU Berlin geholt - natürlich nicht wirklich, sondern nur virtuell. Um sich auf dem Gelände zurechtzufinden, haben Architektur-Studenten der TU Berlin im Rahmen eines von der Adlershof Projekt GmbH und der Messe- und Dekorationsbaufirma ideea ausgeschriebenen Wettbewerbs verschiedene virtuell begehbare Modelle eines Orientierungs- und Leitsystems entwickelt, die im Haus der Architektur gezeigt werden. Das Projekt, das den ersten Preis gewann, sieht die Entwicklung eines großen @-Logos vor. Die Linien des Logos werden quasi durch die Installation markanter Straßenlaternen, die sowohl nach unten als auch nach oben strahlen, nachgezeichnet. Bei Dunkelheit erstrahlt also das @-Logo und ist aus der Luft sichtbar. Am Boden fungiert das Licht wie eine Leitlinie durch Adlershof.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Mathias Hirche, Dipl.-Ing. Frank Schröder, Tel.: 030/314-21952, E-Mail: franco@mail.a.tu-berlin.de

Weitere 3D-Projekte:
Sehen und messen in drei Dimensionen: Treffen Sie Nofretete und verwandeln Sie sich in eine Punktwolke!
Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Jörg Albertz, Tel.: 030/314-23331, -24409, -26398, E-Mail: albertz@fpk.tu-berlin.de

Wie Computerspiele die Mathematik beflügeln: Sehen Sie mathematische Flächen in virtuellen Landschaften, vorgeführt in einer eindrucksvollen Demonstration mit einer Stereo-Großbild-Projektion!
Ansprechpartner: Prof. Dr. Ulrich Pinkall, Tel.: 030/314-24607,
E-Mail: pinkall@math.tu-berlin.de, Samy Khadem-Al-Charieh, Tel.: 030/314-79240,
E-Mail: khadem@math.tu-berlin.de

Das gesamte Programm der TU Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften finden Sie im Internet unter: >www.tu-berlin.de/presse/lange_nacht/2005>


Weitere Informationen zu den TU-Projekten erteilen Ihnen gern: Dr. Kristina R. Zerges und Stefanie Terp, Pressestelle der TU Berlin, Tel.: 030/314-23922, Fax: 030/314-23909, E-Mail: pressestelle@tu-berlin.de
Weitere Informationen: http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2005/pi109.htm http://www.tu-berlin.de/presse/lange_nacht/2005
uniprotokolle > Nachrichten > Zum Mars kann jeder fliegen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/100912/">Zum Mars kann jeder fliegen </a>