Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Tarifliches Urlaubsgeld: Zwischen 153 und 1803 Euro für die Reisekasse

07.06.2005 - (idw) Hans-Böckler-Stiftung

Das tarifliche Urlaubsgeld wird auch in diesem Jahr die Urlaubskasse der meisten Beschäftigten aufbessern. Sicher ist dies aber nur, wenn der Tarifvertrag eine entsprechende Zahlung vorsieht. 90 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in tarifgebundenen Betrieben erhalten ein tariflich vereinbartes Urlaubsgeld. Für manche fällt es jedoch mager aus, wie das Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zeigt. Je nach Branche und Region erhalten Beschäftigte in der mittleren Lohn- und Gehaltsgruppe in diesem Jahr zwischen 153 und 1.803 Euro tarifliches Urlaubsgeld (ohne Berücksichtigung von Zulagen/Zuschlägen bezogen auf die Endstufe der Urlaubsdauer). Am wenigsten Geld für die Reisekasse bekommen Beschäftigte in der Landwirtschaft und im Öffentlichen Dienst, die höchsten Zahlungen erhalten Arbeitnehmer in der Druckindustrie, in der Holz- und Kunststoffverarbeitung sowie in der Metallindustrie. Untersucht wurden insgesamt 22 Wirtschaftszweig. Im Osten ist das Urlaubsgeld meist niedriger als in Westdeutschland.
Weitere Informationen: http://www.boeckler.de/cps/rde/xchg/hbs/hs.xsl/275.html
uniprotokolle > Nachrichten > Tarifliches Urlaubsgeld: Zwischen 153 und 1803 Euro für die Reisekasse
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/100948/">Tarifliches Urlaubsgeld: Zwischen 153 und 1803 Euro für die Reisekasse </a>