Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Comic-Symposium

07.06.2005 - (idw) Universität Leipzig

Die Comic-Forschung an der Universität Leipzig ist vielfältig. An mehreren Instituten gibt es Wissenschaftler, die Comics unter den unterschiedlichsten Fragestellungen untersuchen und im universitären Unterricht einsetzen. Nicht zuletzt gibt es immer wieder interessante Magister- oder Diplomarbeiten zum Thema. Das Comic-Symposium an der Universität Leipzig will einige dieser Ansätze in ausgewählten Vorträgen vorstellen (10. Juni 2005, 11:00 Uhr, Neubau Geisteswissenschaften, Beethovenstr. 15, Raum 4 5.16). Die Palette reicht vom Ost-Klassiker "Mosaik" zu den Polit-Comics der 68er, von sozialkritischen britischen Comics zu religiös-historischen indischen Comics und von Comics im Übersetzungsunterricht zu Comics in der Kunstwissenschaft. Beteiligt sind WissenschaftlerInnen aus den Instituten für Anglistik, für Indologie, für Japanologie, für Kommunikations- und Medienwissenschaften und für Angewandte Linguistik und Translatologie (IALT). Die Leitung des Symposiums liegt bei Frau Dr. Heike Elisabeth Jüngst vom IALT.


Weitere Informationen:
Dr. Heike Jüngst
Telefon: 0341 97-37615
E-Mail: juengst@rz.uni-leipzig.de

uniprotokolle > Nachrichten > Comic-Symposium
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/100991/">Comic-Symposium </a>