Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Ausschreibung: Fellowships und Sonderprogramme der Gerda Henkel Stiftung

07.06.2005 - (idw) Gerda Henkel Stiftung

Die Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf, bietet zusätzlich zu ihrem regulären Förderprogramm eine Reihe von Fellowships und Sonderprogrammen an. Derzeit werden folgende Förderangebote ausgeschrieben: SCHOLARSHIP-PROGRAMM AN DER BROWN UNIVERSITY, PROVIDENCE, RHODE ISLAND, USA
In enger Zusammenarbeit mit dem Department of Classics gibt die Gerda Henkel Stiftung hervorragenden Wissenschaftlern der Historischen Altertumswissenschaften Gelegenheit zu einem zweisemestrigen Forschungsaufenthalt an der Brown University. Ziel dieser Initiative ist es, den akademischen Austausch zwischen Geisteswissenschaftlern aus den Vereinigten Staaten und deutschsprachigen Ländern zu vertiefen.
Bewerbungen für das akademische Jahr 2006/07 nimmt die Geschäftsstelle der Gerda Henkel Siftung bis zum 31. Dezember 2005 entgegen.

GERDA HENKEL FELLOWSHIP, INSTITUTE FOR ADVANCED STUDY, PRINCETON, NEW JERSEY, USA
Seit 1993 unterhält die Gerda Henkel Stiftung ein Stipendienprogramm für einen Forschungsaufenthalt an der School of Historical Studies des Institute for Advanced Study. Sie stellt dem Institut jeweils ein Stipendium für den Zeitraum eines akademischen Jahres zur Verfügung, das für den Studienaufenthalt eines deutschsprachigen Forschers verwendet wird.
Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren wird vom Institute for Advanced Study betreut. Interessenten sollten sich direkt mit der School of Historical Studies in Verbindung setzen.

FELLOWSHIP FÜR WISSENSCHAFTSJOURNALISTEN, GREEN COLLEGE, OXFORD UNIVERSITY
Die Gerda Henkel Stiftung vergibt in Kooperation mit der Universität Oxford (Green College) und der Reuters Foundation im Rahmen des Reuters Foundation Programme ein Stipendium für Journalisten im Bereich der historischen Geisteswissenschaften. Das Stipendium bietet die Möglichkeit eines sechsmonatigen Forschungsaufenthaltes an der Universität Oxford und umfasst die Kosten für Reise und Unterbringung sowie die Kursgebühr.
Informationen zu den Bewerbungsformalitäten und Bewerbungsformulare sind über die Reuters Foundation erhältlich. Die Bewerbungsfrist für das akademische Jahr 2006/07 endet am 31. Dezember 2005.

SONDERPROGRAMM ZENTRALASIEN
Die Gerda Henkel Stiftung hat 2004 ein neues Programm zur Förderung von herausragenden Nachwuchswissenschaftlern eingerichtet, die sich auf die Region Zentralasien konzentrieren. Ziel des Programms ist es, Forschungsarbeiten insbesondere im Bereich der Archäologie und der Kunstgeschichte, aber auch in den Disziplinen Geschichte, Historische Islamwissenschaft, Architektur und Kunstwissenschaft anzuregen. Besonders berücksichtigt werden Wissenschaftler aus der Region Zentralasien. Ebenfalls gefördert werden Kooperationsprojekte zwischen jungen Wissenschaftlern aus den Zielländern und europäischen Zentralasien-Forschern.
Anträge nimmt die Geschäftsstelle der Gerda Henkel Stiftung jederzeit entgegen. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2005.

SONDERPROGRAMM ZUR FÖRDERUNG DES HISTORIKER-NACHWUCHSES IN RUSSLAND, DER UKRAINE, MOLDAWIEN UND WEISSRUSSLAND
Die Gerda Henkel Stiftung bietet seit 2001 ein Programm zur Förderung des Historiker-Nachwuchses in Russland, der Ukraine, Moldawien und Weißrussland an. Ziel dieses zeitlich befristeten Sonderprogramms ist es, die Beschäftigung junger Historiker/-innen mit der Geschichte des eigenen Landes zu unterstützen, Forschungsarbeiten zu beziehungsgeschichtlichen bzw. komparatistischen Themen anzuregen und die Erschließung von historischem Archivmaterial zu ermöglichen.
Anträge nimmt die Geschäftsstelle der Gerda Henkel Stiftung jederzeit entgegen. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2005.

ÜBER DIE GERDA HENKEL STIFTUNG
Die Gerda Henkel Stiftung wurde im Juni 1976 von Frau Lisa Maskell zum Gedenken an ihre Mutter, Gerda Henkel, als gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Düsseldorf errichtet. Ausschließlicher Stiftungszweck ist die Förderung der Wissenschaft. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung von fachlich und zeitlich begrenzten Arbeiten auf dem Gebiet der historischen Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten.

Rückfragen an:
Anna-Monika Lauter
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
lauter@gerda-henkel-stiftung.de

Gerda Henkel Stiftung
Malkastenstr. 15
40211 Düsseldorf
Tel.: 0211/359853
Fax: 0211/357137
Weitere Informationen: http://www.gerda-henkel-stiftung.de - Gerda Henkel Stiftung http://www.brown.edu/Departments/Classics - Brown University, Department of Classics http://www.ias.edu/ - Institute for Advanced Study http://www.hs.ias.edu - Institute for Advanced Study, School of Historical Studies http://www.green.ox.ac.uk/ - Green College http://www.foundation.reuters.com/ - Reuters Foundation

uniprotokolle > Nachrichten > Ausschreibung: Fellowships und Sonderprogramme der Gerda Henkel Stiftung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101026/">Ausschreibung: Fellowships und Sonderprogramme der Gerda Henkel Stiftung </a>