Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Schädelraten und Blasrohrschießen

08.06.2005 - (idw) Forschungsverbund Berlin e.V.

Das Berliner Institut für Zoo- und Wildtierforschung
bei der Langen Nacht der Wissenschaften Schädelraten, Blasrohrschießen und mit Wildtierforschern diskutieren: Die Lange Nacht der Wissenschaften 2005 in Berlin und Potsdam bietet auch Gelegenheit, die Arbeit des Berliner Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft, kennen zu lernen.

Der Direktor des IZW Prof. Dr. Heribert Hofer, wird sich mit den Wissenschaftlern Dr. Martin Dehnhard und Dr. Frank Göritz und dem Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, Steven Seet, sowie weiteren Mitarbeitern des IZW an dem Programm der Langen Nacht beteiligen. Sie werden am Samstag, 11. Juni, mit zwei Info- und Aktionsständen auf dem Standort in Adlershof (Zentrum für Informations- und Medientechnologie [IZ], Albert-Einstein-Str. 14) zugegen sein.

Einen interessanten Themenschwerpunkt bilden die drei Vorträge:

1. Von der Savanne bis zur Molekulargenetik: Wildtierforschung am IZW (Heribert Hofer: 19.30 - 20.00 Uhr)

2. Jäger und Sammler des Regenwaldes - tropische Fledermäuse als Blütenbestäuber und Blutsauger (Katja Rex: 20.15 - 20.45 Uhr)

3. Tierisches Parfüm: Was die Tiere sich über Geruchsstoffe zu sagen haben (Martin Dehnhard: 21.00 - 21.45 Uhr)

Im Gepäck haben die Zoo- und Wildtierforscher auch einige Schädel von Tieren. Die Gäste können versuchen zu erraten, um was für Tiere es sich dabei handelt. Eine der Hauptattraktionen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ist das Blasrohrschießen. Für Wildtierärzte gehört der Umgang mit dem Blasrohr zur Praxis: Damit betäuben sie Tiere, um sie dann untersuchen und behandeln zu können. Es ist eine interessante Herausforderung, mit dieser speziellen Waffe genau zu treffen (18.00 - 19.00, 22.30 - 01.00 Uhr).

Ansprechpartner am IZW:
Dr. Martin Dehnhard 030 / 51 68 - 608
Dr. Frank Göritz 030 / 51 68 - 715
Steven Seet 030 / 51 68 - 718

"Lange Nacht der Wissenschaften 2005" in Berlin und Potsdam

Termin: 11. Juni 2005, 17 - 01 Uhr

Ort der IZW-Präsentation:
Zentrum für Informations- und Medientechnologie (IZ)
Albert-Einstein-Str. 14, 12489 Berlin-Adlershof

uniprotokolle > Nachrichten > Schädelraten und Blasrohrschießen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101062/">Schädelraten und Blasrohrschießen </a>