Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Lebendige Antike im Saarland

08.06.2005 - (idw) Universität des Saarlandes

Altertumskundliche Präsentationswoche vom 19. bis 26. Juni

Das Saarland ist überaus reich an Zeugnissen der keltischen, römischen und gallo-römischen Geschichte. Um diese stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, soll in Saarbrücken eine Woche lang die Kelten- und Römerzeit lebendig werden:

Zu einer altertumskundlichen Präsentationswoche lädt das Saarbrücker Forum für Altertumskunde (SFA) alle Interessierten vom 19. bis zum 26. Juni ein. Rund um das Thema Antike bieten Altertumswissenschaftler der Universität und anderer saarländischer Institutionen zahlreiche Vorträge, Führungen und Mitmachaktionen an. Bei speziellen Veranstaltungen für Schulklassen geht es unter anderem um die geheimnisvollen Rituale antiker Religion. Wie liefen die Kämpfe der Gladiatoren ab, und wie opferte man den Göttern? Solche und ähnliche Fragen zum Leben in der Antike werden die Altertumsforscher ihrem Publikum beantworten. Außerdem berichten sie über Themen wie die Luftbildarchäologie im Nordsaarland, ein Tsunami-Ereignis im Jahr 365 n. Chr. oder den Einfluss der lateinischen und griechischen Sprache auf unser heutiges Vokabular. Wer selber aktiv werden will, kann an der Aktion "Abgießen antiker Bildwerke" teilnehmen, bei der es um das Herstellen und Vervielfältigen von bildhauerischen Formen geht.

Bei Führungen durch die Staatliche Altertümersammlung und die römische Abteilung des Museums für Vor- und Frühgeschichte erfahren die Besucher Hintergründe zum antiken Leben im Saarland. Spezielle Themenkomplexe, wie römische Keramik oder vorrömische Eisenverarbeitung, werden in mehreren Ausstellungsvitrinen im Museum für Vor- und Frühgeschichte dargestellt. Außerdem kann man sich hier über die Arbeit der Restaurierungswerkstatt des Landesdenkmalamtes informieren. Hierzu werden auch praktische Vorführungen angeboten.

Die Eröffnung der altertumskundlichen Präsentationswoche findet am Sonntag, 19. Juni, um 11 Uhr im Museum für Vor- und Frühgeschichte durch Kultusminister Jürgen Schreier und Universitätspräsidentin Professor Dr. Margret Wintermantel statt.

Veranstaltungsorte: Die Vorträge finden im VHS-Zentrum am Schlossplatz statt. Die Staatliche Altertümersammlung ist im Deutsch-Französischen Gymnasium untergebracht. Im Museum für Vor- und Frühgeschichte gibt es außer den Führungen durch die römische Abteilung weitere tägliche Veranstaltungen. Außerdem werden dort auch mitgebrachte Fundstücke durch Fachleute begutachtet.

Das Saarbrücker Forum für Altertumskunde (SFA) wurde im vergangenen Jahr von drei Altertums-Lehrstühlen der Universität des Saarlandes initiiert - den Lehrstühlen für Alte Geschichte, für Vor- und Frühgeschichte und für Klassische Philologie. Dem Forum gehören außerdem alle Einrichtungen im Saarland an, die mit der Altertumskunde befasst sind, wie das Römermuseum in Schwarzenacker, die römische Villa Borg, der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, die Grabungsprojekte der TERREX gGmbH am Hunnenring und im Wareswald, das Saarbrücker Museum für Vor- und Frühgeschichte und das Landesdenkmalamt. Ziel des Zusammenschlusses ist es, die Kultur der antiken Welt als Basis der modernen europäischen Identität ins Bewusstsein zu rücken. Dazu bietet das SFA regelmäßig Vorträge und andere Veranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit an.

Voranmeldung:
Für Schulklassen bis zum 17. Juni: Für die Veranstaltung "Kampf auf Leben und Tod - die römischen Gladiatoren" (Klassen 7 bis 10) unter Tel. (0681) 302-2311, für die Veranstaltung "Mystery? Opfern für die Götter in römischer Zeit" (Klassen 1 bis 6) unter Tel. (0681) 302-3230. Für "Dramatisches auf römischem Parkett" (Klassen 10 bis 13) unter Tel. (0681) 302-2305.

Für Führungen durch die Staatliche Altertümersammlung: Voranmeldung bis zum 20. bzw. 23. Juni unter Tel. (0681) 65317.


Das vollständige Programm zur altertumskundlichen Präsentationswoche und weitere Informationen zum Saarbrücker Forum für Altertumskunde sind nachzulesen unter:

http://www.uni-saarland.de/sfa

Eine detaillierte Zusammenstellung aller am SFA beteiligten Institutionen finden Sie im Anhang.

Weitere Fragen beantworten Ihnen:
Prof. Dr. Klaus Martin Girardet, Tel. (0681) 302-2311
Prof. Dr. Rudolf Echt, Tel. (0681) 302-2316
Prof. Dr. Peter Riemer, Tel. (0681) 302-2305

uniprotokolle > Nachrichten > Lebendige Antike im Saarland
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101074/">Lebendige Antike im Saarland </a>