Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Neue Themenbibliographien im ZPID erschienen:"Qualitätssicherung in Behandlung und Prävention"sowie "Mobb

08.06.2005 - (idw) Universität Trier

In der Reihe Bibliographien zur Psychologie veröffentlicht das Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) zu ausgewählten Themen der Psychologie umfassende Sammlungen von Nachweisen aus dem Bestand der psychologischen Datenbank PSYNDEX (Lit & AV, Tests). Jetzt sind zwei Bibliographien zu den Themen: "Qualitätssicherung in Behandlung und Prävention" und "Mobbing in der Arbeitswelt" erschienen. Dazu folgende bibliographische Hinweise sowie zwei Pressemitteilungen zu den Publikationen. Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, (Hg.),
Mobbing in der Arbeitswelt. 1993 - 2004,
Trier, ZPID, Universität Trier, 2005
108 S. (Bibliographien zur Psychologie; 128)
ISBN 3-932815-05-X
Preis: 7,-- EUR. zzgl. Versandkostenpauschale
Ansprechpartner: Frau Ripp, Tel: 0651-201-2876, E-mail: ripp@zpid.de
Bestellformular: ftp://ftp.zpid.de/pub/info/bestellschein.pdf

Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hg.),
Qualitätssicherung in Behandlung und Prävention. 1998 - 2004
Trier, ZPID, Universität Trier, 2005
330 S. (Bibliographien zur Psychologie; 128)
ISBN 3-932815-06-8
Preis: 22,-- EUR. zzgl. Versandkostenpauschale
Ansprechpartner: Frau Ripp, Tel: 0651-201-2876, E-mail: ripp@zpid.de
Bestellformular: ftp://ftp.zpid.de/pub/info/bestellschein.pdf

-----------------------------------------------------------

Mobbing in der Arbeitswelt. 1993 - 2004

Mit Reflexionen zum Ursprung des Begriffs "Mobbing" und weiteren interessanten Betrachtungen und Erkenntnissen führt Dr. Berndt Zuschlag, Experte auf dem Gebiet "Mobbing und Konfliktmanagement" in die kürzlich erschienene Bibliographie des ZPID mit dem Titel "Mobbing in der Arbeitswelt, 1993 - 2004" ein. Der Band wurde jetzt vom ZPID - Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation an der Universität Trier herausgegeben.

Die Bibliographie zur Psychologie bietet mit 234 Dokumentnachweisen einen systematischen Überblick über Zeitschriftenaufsätze, Bücher, Sammelwerksbeiträge, Reports, Dissertationen, Testverfahren und audiovisuelle Medien, die in den Jahren 1993 - 2004 von Autoren aus den deutschsprachigen Ländern publiziert wurden. Ein Autorenregister erleichtert die Suche in dem praktischen Überblickswerk. Für jeden Titel sind bibliographische Daten und ausführliche Abstracts zum Inhalt angegeben, die aus der psychologischen Datenbank PSYNDEX des ZPID stammen. Durch die thematische Sortierung kann gezielt nach Veröffentlichungen zu bestimmten Schwerpunkten gesucht werden. Themenbereiche des Buches sind: Theoretische Grundlagen und Konzepte, Psychosoziale und gesundheitliche Aspekte, Rechtliche Aspekte, Mobbing in speziellen Arbeitsfeldern, Interventionen, Ebene der Organisation, Ebene des Individuums, Sexuelle Belästigung, Ratgeber, Testverfahren und Audiovisuelle Medien.
Zitat zum Begriff "Mobbing" aus der Einführung des Autors: "Der Begriff 'Mobbing' geht auf das englische Wort 'mob' zurück. Der Ursprung dafür liegt vermutlich in der lateinischen Bezeichnung 'mobile vulgus', was so viel bedeutet wie 'aufgewiegelte Volksmenge, Pöbel, soziale Massengruppierungen mit sehr geringem oder völlig fehlendem Organisationsgrad, in denen triebenthemmte, zumeist zerstörerisch wirkende Verhaltenspotenz vorherrscht' (Meyers Grosses Taschenlexikon 1992). Das englische Substantiv 'mob' wird übersetzt als 'Mob, zusammengerotteter Pöbel(haufen); Gesindel, Bande, Sippschaft'. Als Verb hat das Wort die Bedeutung von 'lärmend herfallen über, anpöbeln, angreifen, attackieren' (nach Langenscheidt 1986). 'Mobbing' ist demnach die Verlaufsform von 'to mob' und wird neuerdings als terminus technicus benutzt zur Bezeichnung der Handlungen von Menschen, die - vorwiegend am Arbeitsplatz - (unterstellte) Mitarbeiter/innen, Kolleginnen/Kollegen oder Vorgesetzte schikanieren."

---------------------------------------------------------------

Qualitätssicherung in Behandlung und Prävention. 1998 - 2004

"Die vom Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation zusammengestellte Bibliographie zu diesem Thema vermittelt eindrucksvoll, in welchem Umfang diese Diskussion ihren Niederschlag sowohl im wissenschaftlichen Kontext als auch in der psychosozialen Praxis gefunden hat: Allein für die deutschsprachigen Länder werden in dieser Bibliographie mehr als 700 einschlägige Beiträge dokumentiert.

Berücksichtigt man die zahlreichen Diskussionsbeiträge in den einschlägigen Periodika unterschiedlicher Berufs- und Fachverbände sowie im Internet, so wird deutlich, dass hier "mit voller Kraft" nach angemessenen Lösungen für diesen wichtigen Bereich in einer nicht einfachen sozialen, politischen und fachlichen Situation gesucht wird", so schreibt Professor Dr. Thomas Fydrich in seiner Einführung in das aktuelle Überblickswerk "Qualitätssicherung in Behandlung und Prävention. 1998 bis 2004", das jetzt erschienen ist.
Die umfangreiche Bibliographie zur Psychologie bietet mit 732 Dokumentnachweisen einen systematischen Überblick über Zeitschriftenaufsätze, Bücher, Sammelwerksbeiträge, Reports, Dissertationen, Testverfahren und audiovisuelle Medien, die in den Jahren 1998 - 2004 von Autoren aus den deutschsprachigen Ländern publiziert wurden.
Für jeden Titel sind bibliographische Daten und ausführliche Abstracts zum Inhalt angegeben, die aus der psychologischen Datenbank PSYNDEX des ZPID stammen. Besonders hilfreich sind angesichts der Menge der Datennachweise die thematische Sortierung sowie das Autorenregister. Gezielt und schnell kann so nach Veröffentlichungen zu bestimmten Themen oder/und Autoren gesucht werden. Themenbereiche des Buches sind: Qualitätssicherung im Überblick, Konzepte und Methoden, Ambulante Psychotherapie, Diagnostik, Dokumentation, Gutachterverfahren, Stationäre Psychotherapie, Psychiatrische/sozialpsychiatrische Versorgung, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Forensische Psychiatrie/Psychologie, Psychosoziale Versorgung, Erziehungs- und Familienberatung, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Altenhilfe/Pflegeheime, Rehabilitation, Suchthilfe, Krankenhaus, Psychosomatische Grundversorgung/Primärversorgung, Gesundheitsförderung und Prävention, Ausbildung/Supervision/Qualitätszirkel, Klassifikations- und Dokumentationssysteme/Testverfahren.

Weitere Informationen: http://www.zpid.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Themenbibliographien im ZPID erschienen:"Qualitätssicherung in Behandlung und Prävention"sowie "Mobb
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101105/">Neue Themenbibliographien im ZPID erschienen:"Qualitätssicherung in Behandlung und Prävention"sowie "Mobb </a>