Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen - ein neues Karriereangebot für Arzt- und Tierarzthelfer/innen und Za

09.06.2005 - (idw) Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Arzt- und Tierarzthelfer/innen ebenso wie Zahnmedizinische Fachangestellte steigen mit großer Begeisterung in ihren Traumberuf ein - und schon nach wenigen Berufsjahren enttäuscht wieder aus. Ein Grund: In den drei vor allem bei jungen Frauen sehr beliebten Ausbildungsberufen gibt es kaum professionelle Entwicklungschancen - insbesondere nicht bei den Arzt- und Tierarzthelfer/innen. Gleichzeitig ist der Bedarf an Fachkräften, die die veränderten Bedingungen im Gesundheitsbereich mit tragen, unübersehbar: Neue Versorgungsstrukturen, die Verlagerung vom stationären in den ambulanten Pflegebereich, eine verstärkte Herausbildung von Praxisverbünden sowie ein modernes Praxismanagement stellen veränderte Qualifikationsanforderungen auch an die Praxis-Helfer/innen. In den Weiterbildungsangeboten für Arzt- und Tierarzthelfer/innen sowie für Zahnmedizinische Fachangestellte wurden diese veränderten Qualifikationsanforderungen bisher kaum berücksichtigt.
Geschlossen wird diese Lücke jetzt mit einem vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gemeinsam mit Vertretern/innen aus Zahnärzte- und Ärztekammern sowie Berufsverbänden entwickelten, modularen Weiterbildungskonzept: Es bietet Absolventen/innen der drei ärztlichen Helfer/innenberufe die Möglichkeit, sich für Management-, Personal- und Leitungsaufgaben insbesondere in größeren Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesens sowie des Veterinärwesens zu qualifizieren und einen Abschluss als Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen zu erwerben.

Das Qualifizierungskonzept umfasst insgesamt 800 Stunden. Es beinhaltet sechs Handlungs- und Kompetenzfelder (Module), deren Erwerb einzeln geprüft und zertifiziert wird:

1. Planung und Kommunikation
2. Personal- und Ausbildungsmanagement
3. Betriebliches Rechnungs- und Finanzwesen
4. Qualitäts- und Projektmanagement
5. Betriebswirtschaftliche Unternehmensführung
6. Informations- und Kommunikationstechnologien.

Um insbesondere der großen Gruppe der Frauen in den genannten Berufen die Möglichkeit zu geben, die Weiterbildung nach ihren zeitlichen Möglichkeiten zu gestalten, können alle Module in Rang- und Zeitfolge unabhängig belegt werden. Einzige Ausnahme: Das Modul "Planung und Kommunikation". Es ist den anderen Modulen vorgeschaltet und soll sicher stellen, dass alle Teilnehmer/innen mit einem vergleichbaren Ausgangsniveau die Weiterbildung beginnen.

Erprobt und vom BIBB fachlich begleitet wurde das Weiterbildungskonzept im Rahmen eines Modellversuchs der Ärztekammer Schleswig-Holstein am Beispiel des Berufes der Arzthelfer/in. Parallel dazu prüfte ein beim BIBB eingerichteter Fachbeirat die Transfermöglichkeiten der Modellversuchsergebnisse auch auf die Weiterbildung von Zahnmedizinischen Fachangestellten und Tierarzthelfer/innen. Auf der Basis dieser Vorarbeiten wurde schließlich das jetzt vorgelegte Weiterbildungskonzept zum/zur "Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen" für die drei dualen ärztlichen Helfer/innenberufe entwickelt. Das Konzept wird gegenwärtig in Kammerregelungen - gemäß § 46.1 BBiG - (Zahnärztekammer Westfalen-Lippe, Ärztekammer Schleswig-Holstein) umgesetzt und ab 2005 in beiden Kammerbezirken als Aufstiegsfortbildung angeboten.

Für die Arzt- und Tierarzthelfer/innen ebenso wie für die Zahnmedizinischen Fachangestellten verbessern sich mit dem neuen Weiterbildungskonzept nicht nur die vertikalen und horizontalen Auf- und Durchstiegsmöglichkeiten innerhalb des Berufsfeldes. Der neue Bildungsgang bietet zugleich einen Ausweg aus der beruflichen Sackgasse der drei Helfer/innenberufe: Weil das Niveau seines Abschlusses mit dem der Meister/innen, Fachwirte und Techniker/innen vergleichbar ist, können sich neue Karrierewege ergeben, die auch den Zugang zu Studienrichtungen wie Betriebswirtschaft, Gesundheits- und Sozialmanagement und Pädagogik eröffnen.

Geplant ist, die in der Weiterbildung zum/zur "Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen" erworbenen beruflichen Qualifikationen und Kompetenzen durch ein hochschulkompatibles qualitatives Leistungspunktesystem zu bewerten und damit auf weiterführende hochschulische Bildungsangebote anrechenbar zu machen. Ziel ist eine systematische Verknüpfung von Aus- und Weiterbildung für die dualen ärztlichen Helfer/innenberufe bis hin zum tertiären Bereich und damit eine weitere Verbesserung der professionellen Entwicklungsmöglichkeiten in Berufen, die überwiegend von Frauen besetzt sind.


Ansprechpartnerin für das Weiterbildungskonzept "Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen" ist im BIBB Gisela Mettin, Tel.: 0228/107-2331, E-Mail: mettin@bibb.de

uniprotokolle > Nachrichten > Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen - ein neues Karriereangebot für Arzt- und Tierarzthelfer/innen und Za
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101131/">Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen - ein neues Karriereangebot für Arzt- und Tierarzthelfer/innen und Za </a>