Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Grundwasseranreicherung - ein Erfolg versprechendes Verfahren zur Bekämpfung von Wassermangel

09.06.2005 - (idw) KompetenzZentrum Wasser Berlin gGmbH (KWB)

Internationaler Kongress berät über eine bedeutende Zukunftsfrage Vom 11.-16.Juni 2005 werden in Berlin rund 250 Fachleute aus 44 Ländern beim Kongress ISMAR 2005 über das Thema "Grundwasseranreicherung" beraten und diskutieren.
Organisiert wird die Fachtagung vom Kompetenzzentrum Wasser Berlin, das gemeinsam mit den Berliner Universitäten, einem Leibniz-Institut sowie dem Umweltbundesamt selbst an einem Forschungsvorhaben zur Grundwasseranreichung mitwirkt.
Wegen der Bedeutung bei der Lösung von Wassergewinnungsfragen in Entwicklungsländern erhält diese Veranstaltung finanzielle Unterstützung von der UNESCO. Weitere Sponsoren sind der international tätige Wasserdienstleister Veolia Water und die Berliner Wasserbetriebe.
Nach zuverlässigen Prognosen wird im Jahr 2025 fast die Hälfte der Weltbevölkerung unter Wassermangel leiden, wenn keine Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Daher werden unterschiedliche Strategien entwickelt, den Wasserbedarf in den von Wassermangel betroffenen Gebieten der Erde decken zu können.
Im Vordergrund des Kongresses ISMAR2005 stehen neue Konzepte zur Erschließung von Wasserressourcen unter dem Begriff "Wasserwiederverwendung". Die Grundidee ist, gebrauchtes Wasser für unterschiedliche Nutzungszwecke aufzubereiten und wieder zu verwenden. Hierfür sind verschiedene technische Möglichkeiten in der Diskussion.
Der Kongress findet statt im Hotel Radisson SAS in der Karl-Liebknechtstr. 1 in Berlin-Mitte. Die Eröffnungsveranstaltung für das wissenschaftliche Programm beginnt dort am 12. Juni um 9:00 Uhr.

Das Kompetenzzentrum Wasser Berlin ist eine Wasserforschungseinrichtung, die mehrheitlich von dem Dienstleistungsunternehmen Veolia Water gemeinsam mit den Berliner Wasserbetrieben sowie der TSB Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin getragen wird. Mit seinen Forschungsarbeiten in allen Bereichen des urbanen Wassermanagements leistet das Berliner Kompetenzzentrum wertvolle Beiträge zur nachhaltigen Wasserbewirtschaftung. Die laufenden Forschungsvorhaben zum Grundwassermanagement und zur Uferfiltration kommen unmittelbar Berlin zugute, wo das Trinkwasser bekanntlich aus dem Grundwasser gewonnen wird. Mit der Vernetzung mehrerer Institutionen und Hochschulen sowie der Einbindung der mittelständischen Wirtschaft leistet das KWB einen Beitrag zur Stärkung des Wissenschaftsstandorts Berlin.
Weitere Informationen: http://www.ismar2005.org
uniprotokolle > Nachrichten > Grundwasseranreicherung - ein Erfolg versprechendes Verfahren zur Bekämpfung von Wassermangel
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101132/">Grundwasseranreicherung - ein Erfolg versprechendes Verfahren zur Bekämpfung von Wassermangel </a>