Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Das spannende Leben der Friede Springer

09.06.2005 - (idw) Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg

Vom Kindermädchen zur Konzernchefin: Inge Kloepfer erzählt die Erfolgsgeschichte der Friede Springer. Am 13. Juni in der Bibliothek in Sankt Augustin. 054/00bib/06-2005
Sankt Augustin, 9. Juni 2005

Sie bewarb sich auf die Anzeige "Villenhaushalt sucht Kindermädchen" und wurde schließlich Chefin einer der mächtigsten Medienkonzerne Europas: Friede Springer.

1965 kam die gebürtige Friede Riewert in das Haus des Zeitungsverlegers Axel Springer. Zwei Jahre später wird sie zur Frau an seiner Seite. Nach dem Tod des Zeitungszaren drohte sein Lebenswerk zu zerbrechen. Doch es war Friede Springer, die gegen alle Widersacher den Konzern übernahm und wieder zu einem florierenden Unternehmen machte.

Die Autorin Ingrid Kloepfer, die für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schreibt, erzählt in ihrem Buch "Friede Springer - Die Biographie" die Geschichte der Verlegerin - oft spannend wie ein Krimi. Die studierte Volkswirtschaftlerin und Soziologin wird nach dem Vortrag am 13. Juni, 19.30 Uhr in der Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg (Grantham-Allee 20 in Sankt Augustin) mit dem Publikum diskutieren.

Die Reihe "Zu Gast auf dem Sofa . . ." veranstaltet die Hochschulbibliothek gemeinsam mit der Bücherstube Sankt Augustin und dem Rhein-Sieg-Kreis. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt drei Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich in der Hochschulbibliothek sowie in der Bücherstube und im Kreishaus in Siegburg.
Weitere Informationen: http://www.fh-brs.de/2005_06_13.html http://www.bib.fh-bonn-rhein-sieg.de/Lesung_Kloepfer.html
uniprotokolle > Nachrichten > Das spannende Leben der Friede Springer
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101149/">Das spannende Leben der Friede Springer </a>