Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

FOM bildet Manager für den Mittelstand praxisnah aus

09.06.2005 - (idw) FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management

Schwerpunktfach "Unternehmensführung im Mittelstand" an privater Essener Fachhochschule stark nachgefragt Immer wieder ist zu hören, dass es dem deutschen Mittelstand an kompetenten Management- und Unternehmernachwuchs fehlt. Die FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management hat darauf reagiert: Der Studienschwerpunkt "Unternehmensführung im Mittelstand" ist einmalig im Ruhrgebiet und erfreut sich weiter wachsender Beliebtheit. 66 Studenten bereiten sich derzeit gezielt auf die Anforderungen im Mittelstand vor.

Ganz bewusst hat die FOM in Lehre und Forschung den kleineren und mittleren Unternehmen eine große Bedeutung zugeschrieben. Qualifizierte Kräfte im Mittelstand sind enorm wichtig. Der Mittelstand ist der größte Arbeitgeber und Ausbilder in Deutschland. Mittelständische Unternehmen beschäftigen fast 70 Prozent aller Erwerbstätigen und stellen 80 Prozent der Ausbildungsplätze. Andererseits erwarten die wichtigen Branchen für das Jahr 2005 ein schwächeres Wachstum und den Verlust weiterer Jobs; das geht aus einer aktuellen Prognose der "Arbeitsgemeinschaft Mittelstand" hervor.

An der FOM können die Studierenden im Rahmen ihres Wirtschaftsstudiums mit dem Abschluss zum "Diplom-Kaufmann (FH)" im Hauptstudium das Schwerpunktfach "Unternehmensführung im Mittelstand" wählen. "Wir bilden für den Mittelstand und die Unternehmensnachfolge aus", formuliert Fachleiter Prof. Dr. Malcolm Schauf die Ziele.

"Wir wollen die Studierenden so weit bringen, dass sie eine verantwortliche Position in einem mittelständischen Betrieb erfolgreich wahrnehmen können, einen Betrieb als Nachfolger übernehmen oder selbst gründen können", so Schauf weiter. Resonanz und Interesse an dem Studienschwerpunkt sind so groß, dass an der FOM in Essen derzeit in zwei Gruppen unterrichtet wird. Unterstützt wird Prof. Dr. Schauf dabei von renommierten Praktikern wie Peter Englisch, dem Regionalleiter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young.

Wie sich die jungen Leute, die das Studium parallel zu ihrem Beruf absolvieren, ihre Zukunft vorstellen, zeigt eine aktuelle Umfrage unter den Teilnehmern des Studienfachs "Unternehmensführung im Mittelstand". Von 66 Studierenden wollen 44 eine Führungsaufgabe in einem mittelständischen Betrieb übernehmen, 16 kommen aus Großunternehmen, die mittelständische Kunden haben und sechs Studierende streben eine Unternehmensnachfolge an. Gerade der Bereich Unternehmensnachfolge ist von großer Bedeutung. In den kommenden Jahren werden bundesweit 400.000 Unternehmer einen Nachfolger suchen. Im Studienschwerpunkt "Unternehmensführung im Mittelstand" werden die Studierenden auf diese Aufgaben vorbereitet. Damit leistet die FOM einen wichtigen Beitrag zum Kompetenzaufbau in kleinen und mittleren Unternehmen.

Unterstützung bekommt die FOM von der NRW Regionalagentur MEO, die sich im Auftrag des Landes ganz besonders um die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen kümmert. "Die Nähe der FOM zu Unternehmen ist für uns Garantie dafür, dass Ergebnisse verschiedener Projekte und Modelle auch in die Betriebe weitergetragen werden", betont Mittelsstandsexpertin Ulrike Joschko von der Regionalagentur MEO.

uniprotokolle > Nachrichten > FOM bildet Manager für den Mittelstand praxisnah aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101161/">FOM bildet Manager für den Mittelstand praxisnah aus </a>