Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Neues EU-Lebensmittelrecht - Ende der amtlichen Kontrolle?

20.06.2005 - (idw) Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Symposium zur neuen europäischen Gesetzgebung im Lebensmittelrecht an der TiHo Mit dem In-Kraft-Treten der neuen europäischen Gesetzgebung zum 1. Januar 2006 gibt es grundlegende Änderungen im Lebensmittelrecht. Im Wesentlichen kommt den Lebensmittelproduzenten, sprich den Unternehmen, eine stärkere Verantwortung bei der Überwachung der Lebensmittelproduktion zu. Die Behörden werden sich stärker auf die Kontrolle von Konzepten als auf die Kontrolle der Endprodukte konzentrieren. Die Rolle der Lebensmittelüberwachung verändert sich mit der neuen Gesetzgebung ebenfalls. So werden z.B. in der Fleischproduktion die Kontrollen teilweise vorgezogen und bereits in den Beständen entsprechende Untersuchungen durchgeführt. Aber was heißt das jetzt für den Konsumenten? Bedeuten die neuen Regelungen eine Verbesserung des Verbraucherschutzes oder wird er aufgeweicht? Die Referenten der Tagung beleuchten die neuen EU-Bedingungen von verschiedenen Seiten.

Wir laden Sie herzlich ein zu diesem aktuellen Thema, am Symposium und einer begleitenden Pressekonferenz teilzunehmen. Die Pressekonferenz findet am

Freitag, den 24. Juni 2005, um 12:30 Uhr,
in der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Richard-Götze-Haus (Haus 115), Bibliothek des Instituts für Lebensmittelqualität und -sicherheit im dritten Stock, Bischofsholer Damm 15
statt.

Prof. Dr. Günter Klein, Leiter des Instituts für Lebensmittelqualität und -sicherheit, Dr. Eberhard Haunhorst, Präsident des LAVES und Dr. Wilfried Cossmann, Präsident der Niedersächsischen Tierärztekammer, werden in der Pressekonferenz über die neue europäische Gesetzgebung informieren. Das Programm zum Symposium finden Sie anbei oder im Internet unter www.laves.niedersachsen.de

Die Veranstaltung wird vom Institut für Lebensmittelqualität und -sicherheit der TiHo, dem virtuellen Zentrum Tiergesundheit und Lebensmittelqualität, dem Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und der Tierärztekammer Niedersachsen durchgeführt.

Wir bitten um vorherige Anmeldung bis zum 22. Juni 2005 an eine der beiden unten genannten Stellen. Vielen Dank!

Die Teilnahme am Symposium ist für Journalisten kostenlos.

Anmeldung zum Symposium

Antwort per Fax: (0511) 953-82 8002 oder
(0441) 57026-179

Programm

Neues EU-Lebensmittelrecht - Ende der amtlichen Kontrolle?

24. Juni 2005

10:30 Uhr Grußworte
Dr. Wilfried Cossmann, Hannover
Dr. Gerhard Greif, Hannover

10:45 Uhr Prof. Dr. Günter Klein, Hannover
Das neue Lebensmittelrecht der EU - ein Überblick

11:05 Uhr Dr. Eberhard Haunhorst, Oldenburg
Amtliche Überwachung contra Eigenkontrollen der Wirtschaft: Aufgaben des Staates im Hinblick auf das neue EU-Hygienerecht

11:25 Uhr Dr. Antonio Martinez Lopez, Spanien
Organisation of Official Food Control in the EU and in EU member states

11:55 Uhr Dr. Reinhard Velleuer, Oldenburg
Spezifische Fragen zur Umsetzung des EU-Lebensmittelrechtes. Was wird sich ändern?

12:15 Uhr Mittagspause

12:30 Uhr Pressekonferenz

13:15 Uhr Prof. Dr. Thomas Blaha, Bakum
Epidemiologische Lösungsansätze für die Information zur Lebensmittelkette aus der Primärproduktion

13:45 Uhr Dr. Lüppo Ellerbroek, Berlin
Voraussetzungen für eine risikoorientierte Fleischuntersuchung

14:15 Uhr Dr. Matthias Pulz, Hannover
Epidemiologische Daten zur Lebensmittelsicherheit aus Sicht der Humanmedizin

14:45 Uhr Pause

15:15 Uhr Dr. Michael Kühne, Hannover
Mikrobiologische Kriterien für Lebensmittel: Pro und Contra

15:35 Uhr Prof. Dr. Josef Kamphues, Hannover
Futtermittelsicherheit - ein neues Qualitätskriterium?


16:00 Uhr Prof. Dr. Günter Klein
Zusammenfassung, Schlusswort

Niedersächsisches Landesamt für
Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hiltrud Schrandt
Ecke Sandkruger Str./Westerholtsweg - 26133 Oldenburg
Telefon: (0441) 57026-180
E-Mail: Hiltrud.Schrandt@laves.niedersachsen.de

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonja von Brethorst
Bünteweg 2 - 30559 Hannover
Telefon: (0511) 953-8002
E-Mail: presse@tiho-hannover.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neues EU-Lebensmittelrecht - Ende der amtlichen Kontrolle?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101843/">Neues EU-Lebensmittelrecht - Ende der amtlichen Kontrolle? </a>