Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

"Bioethik und Religionen"

21.06.2005 - (idw) Universität des Saarlandes

Das Institut für Katholische Theologie der Universität des Saarlandes lädt im Rahmen des Deutsch-Französischen Diskurses zu einem Gastvortrag

am Mittwoch, den 29. Juni 2005,
um 11.15 Uhr,
in Gebäude 4, Raum 1.20
auf dem Saarbrücker Campus ein.

Zu Gast ist Dr. Marie-Jo Thiel mit einem Vortrag zum Thema "Bioethik und Religionen". Die französische Theologin und Ärztin leitet seit 1999 den Lehrstuhl für Moraltheologie an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Marc Bloch in Straßburg. Das Vortragsthema gehört zu den Forschungsschwerpunkten der Wissenschaftlerin.

Es ist für Frankreich bezeichnend, dass die meisten Ethik-Kommissionen eine Vertretung der einzelnen Konfessionen fordern, und zwar auf nationaler wie auf regionaler Ebene. Welches aber ist die Rolle, die die verschiedenen Religionen in einer solchen Kommission spielen? Und wie werden die Vertreter der einzelnen Konfessionen in ihr wahrgenommen? Darüber hinaus ist auch zu erörtern, welche Inhalte und Positionen die einzelnen Konfessionen auf der Grundlage ihres Glaubens in die Debatte einbringen können. Ausgehend vom Christentum wird Professor Thiel in ihrem Vortrag diese Fragen problematisieren und zu klären versuchen.
Der französischsprachige Vortrag wird von Studierenden des Dolmetscherinstituts der UdS simultan übersetzt.

Der Deutsch-Französische Diskurs der Universität des Saarlandes ist Ausdruck der engen Zusammenarbeit mit französischen Forscherinnen und Forschern unterschiedlicher Fachrichtungen. Auf Initiative der einzelnen Fachbereiche werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Frankreich und dem frankophonen Raum eingeladen, zu einem fachspezifischen Thema aus der Forschungsperspektive ihres Landes zu berichten. Gastgeberin der Veranstaltung am 29. Juni 2005 ist Prof. Dr. Lucia Scherzberg (Lehrstuhl für Systematische Theologie). Der Deutsch-Französische Diskurs wird vom Frankreichzentrum organisatorisch betreut.

Das Gesamtprogramm des Deutsch-Französischen Diskurses finden Sie im Internet unter: http://www.uni-saarland.de/z-einr/fz/content/dfd.shtml

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
Sandra Duhem, Frankreichzentrum
Tel.: 0681/302-2399
E-Mail: frankr.zentrum@rz.uni-saarland.de

uniprotokolle > Nachrichten > "Bioethik und Religionen"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101906/">"Bioethik und Religionen" </a>