Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Neue Partnerschaft knüpft Bande nach Indien

21.06.2005 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Ab sofort hat die Uni Würzburg eine Partnerhochschule in Indien. Die Initiative hierzu ging von der Indologie-Professorin Heidrun Brückner und ihrem Kollegen Professor Viveka Rai aus. Am 7. Juni wurde der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Somit pflegt die Uni nun offizielle Beziehungen zu 34 Hochschulen in aller Welt. Professor Rai hat zwar erst 2004 die Leitung der Kannada-Universität Hampi in Südindien übernommen, doch seine Zusammenarbeit mit der Würzburger Indologin erstreckt sich schon über viele Jahre. Gemeinsam haben die beiden Wissenschaftler vor allem mündliche Überlieferungen und Volksreligionen erforscht. Diese Zusammenarbeit soll nun auf weitere Bereiche und Fächer ausgedehnt werden.

"Eine besonders wichtige Rolle wird die neue Partneruniversität bei der Umsetzung der neuen BA/MA-Studiengänge Indologie-Südasienkunde in Würzburg spielen", so Heidrun Brückner. So wolle man in Hampi die Durchführung von Indien-Exkursionen sowie von Intensivkursen und Auslandssemestern unterstützen.

Die Kannada-Universität Hampi wurde 1991 auf Initiative der Staatsregierung des Bundesstaates Karnataka gegründet. Dabei war es das Ziel, ein Zen-trum der Lehre und Forschung für die Sprache, Kultur und Geschichte des Bundesstaates zu schaffen. Der weitläufige Campus liegt in unmittelbarer Nachbarschaft der alten Reichshauptstadt Hampi-Vijayanagara, die von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde. So freute sich Präsident Rai bei seiner Ansprache in Würzburg darüber, dass die neue Partneruniversität in einer Stadt angesiedelt ist, in der sich gleichfalls ein Unesco-Weltkulturerbe befindet, nämlich die Residenz.

Der südindische Bundesstaat Karnataka mit seinen 50 Millionen Einwohnern ist Partnerstaat von Bayern. Er beheimatet nicht nur bedeutende urbane Zentren und Zeugen der Vergangenheit, sondern gehört auch zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Regionen Indiens. Die Hauptstadt Bangalore ist eine weltweit bekannte Hightech-Metropole.

uniprotokolle > Nachrichten > Neue Partnerschaft knüpft Bande nach Indien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101912/">Neue Partnerschaft knüpft Bande nach Indien </a>