Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Studiengang Architektur der FH Lausitz begeht zehnjähriges Bestehen

22.06.2005 - (idw) Fachhochschule Lausitz

Zehn Jahre sind vergangen, seit zum Sommersemester 1995 die ersten Studierenden ihr Architekturstudium an der Fachhochschule Lausitz aufnahmen. Aus diesem Anlass versammeln sich am Freitag, dem 24. Juni 2005, Professoren, Mitarbeiter, Studierende, Absolventen, Wegbegleiter, Gäste und Interessierte um 14:30 Uhr Im Foyer und im Raumlabor des Laborgebäudes 15 an der Hochschule in Cottbus.

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung soll Rückschau auf das Geleistete gehalten und Ausblick auf künftige Aufgaben gegeben werden.

Grußworte halten die Präsidentin der Hochschule, Brigitte Klotz, und der Dekan des Fachbereiches Architektur/ Bauingenieurwesen/ Versorgungstechnik, Prof. Dr. Armin Proporowitz. Nach dem Festvortrag von Prof. Dr. Dr. Edward Führ - BTU Cottbus, erinnern sich auf dem Podium der Gründungsrektor der Hochschule, Prof. Dr. Roland Sessner, die Gründungsbeauftragten des damaligen Fachbereiches Architektur, der 2001 in dem großen Fachbereich Architektur/ Bauingeniuerwesen/ Versorgungstechnik aufging, und Vertreter des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Im Anschluss werden ab 16 Uhr bei zwanglosem Feiern und Begegnen die Entwürfe der gegenwärtigen Workshopwoche im Studiengang Architektur vorgestellt.

Der Studiengang Architektur der Fachhochschule Lausitz hat seit seiner Gründung eine hervorragende Entwicklung genommen. Zahlreiche Projekte zeugen von der hohen Qualität der Lehre. Das Verwaltungsgebäude Lausitz von Vattenfall Europe Mining & Generation mit dem Regionalzentrum Ost von Vattenfall Europe Transmission wurde in Cottbus auf Grundlage des Entwurfes einer studentischen Projektgruppe aus dem Studiengang Architektur der FHL unter Leitung von Prof. Dr. Ralf-Rüdiger Sommer gebaut. Aus dem Wettbewerb mit rund 50 weiteren Architekturbüros waren die Architekten der FHL als Sieger hervorgegangen.

Früh schon, ab 1999/2000, stellte sich der damalige Fachbereich Architektur auf die konsekutiven Studiengänge Bachelor und Master ein und entwickelte dazu eigene Module und Studienordnungen. Als eine der ersten deutschen Hochschulen wurde der Fachhochschule Lausitz zum Wintersemester 2002 nach erfolgreicher Akkreditierung das neue Studiensystem für den Studiengang Architektur genehmigt und sofort eingeführt. Vorausgegangen war ein hervorragender Platz in dem in der Zeitschrift "Stern" veröffentlichten Hochschulranking. Bereits im Jahre 2004 brachte der Studiengang Architektur der FH Lausitz die ersten zehn Master-Absolventen (Master of Arts) hervor.
Weitere Informationen: http://www2.fh-lausitz.de/fhl/ar/f_index.html - Homepage des Studiengangs Architektur
uniprotokolle > Nachrichten > Studiengang Architektur der FH Lausitz begeht zehnjähriges Bestehen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101964/">Studiengang Architektur der FH Lausitz begeht zehnjähriges Bestehen </a>