Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Der Sturm im Welfengarten

20.07.2005 - (idw) Universität Hannover

moa theater präsentiert auch in diesem Jahr wieder Shakespeare hinter dem Welfenschloss Von Freitag, 29. bis Sonntag, 31. Juli 2005 sowie von Dienstag 2. bis Sonnabend, 6. August 2005 entführt die moa-theater-Gruppe auch in diesem Jahr wieder alle Interessierten in die Welt von Shakespeare. Jeweils um 20 Uhr startet "Der Sturm" hinter dem Welfenschloss der Universität Hannover, Welfengarten 1. Karten sind bei der Vorverkaufsstelle Laporte in Hannover oder ab 19 Uhr an der Abendkasse erhältlich. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Die Vorstellung am Dienstag, 2. August 2005 wird von einem Gebärdendolmetscher in Gebärdensprache übersetzt.

Seit der Gründung im Jahr 2001 bietet das moa theater (entstanden aus dem Begriff "mobiles open-air-theater") in der hannoverschen Kulturszene ein unkonventionelles Angebot von Veranstaltungen unter freiem Himmel. Ziel ist es, mit Laien und erfahreneren Akteuren Theaterprojekte auf professionellem Niveau zu organisieren und durchzuführen. Gesponsort wird das Projekt unter anderem vom Studentenwerk Hannover.

Von Beginn an konnte eine Reihe sommerlicher Aufführungen im Welfengarten etabliert werden. Die historische Fassade des alten Welfenschlosses bietet einen idealen Hintergrund für Theater unter freiem Himmel. Unter wechselnder Regie wurden bisher mehrere Stücke von William Shakespeare mal klassisch und mal modern inszeniert. Für die Zukunft sind weitere Projekte auch mit Werken anderer Autoren und an anderen Orten geplant.
"Der Sturm" gehört zu William Shakepeares letzten Werken. Es wurde 1611 uraufgeführt. Hauptakteur ist Prospero, der rechtmäßige Herzog von Mailand. Doch in Folge einer Intrige wird er entmachtet und mit seiner Tochter Miranda auf einer einsamen Insel ausgesetzt, die von Geistern und Dämonen belebt ist.
Das moa theater zeigt die Insel als eine irreale, sich ständig unerwartet verwandelnde Umgebung. Für die gestrandeten Menschen scheint es, als würden dort alle Regeln und Ordnungen der Realität mehr und mehr ihre Bedeutung verlieren.

Prospero gelingt es, dank seiner Zauberkraft Herr der Lage zu werden. Mit Hilfe des Luftgeistes Ariel entfacht er eines Tages einen Sturm, der die alten Widersacher aus Mailand direkt an seine Küste spült. Nun bietet sich für Prospero die Gelegenheit, mit den Menschen abzurechnen, die sein Schicksal bestimmt haben. Aber auch an die Zukunft seiner Tochter Miranda muss Prospero denken. Er beginnt ein riskantes Spiel um Rache, Liebe und Verwirrung, bei dem er die Schiffbrüchigen geschickt gegeneinander ausspielt und sich dabei die magischen Kräfte Ariels zu nutze macht.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Dirk Horsten unter 0511/473 98 33 oder per E-Mail unter dirk.horsten@gmx.de gern zur Verfügung.

uniprotokolle > Nachrichten > Der Sturm im Welfengarten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103464/">Der Sturm im Welfengarten </a>