Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Amerikanische Stiftung investiert in deutsche Bildung für eine nachhaltige Zukunft

21.07.2005 - (idw) Technische Universität Dresden

Studenten der TU Dresden werden in den nächsten drei Jahren gemeinsam mit amerikanischen Kommilitonen in einem innovativen Lehrexperiment unterrichtet. Dies ermöglicht der mit 150.000 $ dotierte Lehrpreis der Procter+Gamble-Stiftung, die in Cincinatti in den USA beheimatet ist. In Deutschland ist Procter+Gamble durch Produkte wie Pampers Windeln und Ariel Waschpulver bekannt.

Prof. Dr. Edeltraud Günther von der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden zeichnet gemeinsam mit ihrem amerikanischen Kollegen Prof. Dr. Mark White von der University of Virginia für die Entwicklung dieses Programm verantwortlich. Ihr Lehrkonzept "Investing in a Sustainable Future" - "Investieren in eine nachhaltige Zukunft" - wurde mit dem jährlich ausgeschriebenen Procter+Gamble-Preis für die Entwicklung innovativer Studienprogramme ausgezeichnet.

Studenten aus verschiedenen Ländern und mit verschiedenen Studienfächern werden gemeinsam in Teams arbeiten, um aktuelle Umweltprobleme der Wirtschaft zu lösen. Hierfür werden sie die finanzielle Situation der Unternehmen und die Umweltsituation gleichermaßen analysieren.

Ermöglicht wird die Umsetzung dieses Programms über Kontinente hinweg durch die Anwendung der relativ neuen Videokonferenztechnik via Internet.

Weitere Informationen für Journalisten: Prof. Dr. Edeltraud Günther, Tel. 0351 463-34313, Fax 0351 463-37764

uniprotokolle > Nachrichten > Amerikanische Stiftung investiert in deutsche Bildung für eine nachhaltige Zukunft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103524/">Amerikanische Stiftung investiert in deutsche Bildung für eine nachhaltige Zukunft </a>