Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Vom Geschäftsprozess zur IT-Struktur: Workshop und Befragung zu Integrationsprojekten

21.07.2005 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Ob Firmenzusammenschlüsse oder Neustrukturierungen: Die informationstechnische Infrastruktur von Unternehmen verändert sich ständig. Die daraus resultierenden Probleme packen die Partner des BMBF-Forschungsprojekts "Integration Engineering" an. Eine Umfrage soll nun die Erfahrungen der Industrie berücksichtigen. Erste Ergebnisse präsentiert das Projektteam am 23. September in Leipzig. Unternehmen wachsen, schließen sich zusammen oder organisieren sich neu. Dieser ständige Wandel ist einerseits förderlich und notwendig. Andererseits bedeutet jede Umstellung informationstechnisch oft: neue Programme, neue Strukturen, neue Geräte. Entsprechend schwierig gestaltet es sich, auf dieser heterogenen IT-Landschaft unternehmensübergreifende und kooperative Geschäftsprozesse aufzusetzen.

Aus dem Flickenteppich an alter und neuer Soft- und Hardware eine einheitliche Struktur zu gestalten, ist die Zielsetzung von "Integration Engineering". Das gleichnamige Forschungsprojekt beschäftigt sich folgerichtig auch mit der Fragestellung: Wie können unternehmensinterne und unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse auf heterogene, internetbasierte IT-Strukturen abgebildet werden? Projektpartner sind neben dem Fraunhofer IAO die Universität Leipzig, die IDS Scheer AG, die Infoman AG und die ISA Informationssysteme für computerintegrierte Automatisierung GmbH. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Die Projektpartner entwickeln in Analogie zum Software Engineering ein Vorgehensmodell, mit dem sich ingenieurmäßig Integrationsprojekte durchführen lassen. Damit ein solches Modell auch in der Praxis Zuspruch findet und nicht nur Theorie bleibt, sollen Integrationsdienstleister aus der Industrie ihre Erfahrungen mit ins Projekt einbringen. Diese können Interessierte mit Hilfe eines Fragebogens, der im Internet unter http://ie.informatik.uni-leipzig.de/fragebogen zugänglich ist, beisteuern. Das Ausfüllen dauert ca. 20 Minuten. Die Auswertung erfolgt anonym und die Ergebnisse der Befragung werden Ihnen nach der Auswertung zur Verfügung gestellt.

Die Ergebnisse des Fragebogens sowie weitere Entwicklungen aus dem Projekt sind das Thema des öffentlichen Workshops am Freitag, 23. September 2005, in Leipzig. Die Veranstaltung findet während der Leipziger Informatik-Tage statt, weitere Information sind im Internet unter http://ie.informatik.uni-leipzig.de/workshop erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Dr. Thomas Specht
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-21 60, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-24 01
E-Mail: Thomas.Specht@iao.fraunhofer.de
Weitere Informationen: http://www.sw-management.iao.fhg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vom Geschäftsprozess zur IT-Struktur: Workshop und Befragung zu Integrationsprojekten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103551/">Vom Geschäftsprozess zur IT-Struktur: Workshop und Befragung zu Integrationsprojekten </a>