Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Minister Goppel überreicht Festschrift für bayerischen Landeshistoriker Alois Schmid

22.07.2005 - (idw) Bayerische Akademie der Wissenschaften

Der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Thomas Goppel, überreicht Prof. Dr. Alois Schmid, Vorsitzender der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, die zweibändige Festschrift am Dienstag, 26. Juli 2005, um 18.00 Uhr im Bayerischen Hauptstaatsarchiv. Prof. Dr. Alois Schmid ist seit 1999 Vorsitzender der Kommission für Bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Sein hohes Ansehen als Landeshistoriker beruht vor allem auf seinen Arbeiten zur Historiographiegeschichte - er ist einer der besten Kenner des bayerischen Geschichtsschreibers Aventin -, auf seinen Forschungen zum 18. Jahrhundert und auf seinen richtungsweisenden Quelleneditionen. Als einer der Ersten hat er die Bedeutung Bayerns unter Kurfürst Max III. Joseph in der europäischen Mittelstaatenpolitik umfassend dargestellt und damit das frühe Primat der Innenpolitik in der Landesgeschichte durch eine außenpolitische Sichtweise erweitert. Er ist u.a. Herausgeber des renommierten, von Max Spindler begründeten Handbuchs der bayerischen Geschichte sowie des Historischen Atlas von Bayern sowie Schriftleiter der Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte (ZBLG), in der die zweibändige Festschrift zu seinem 60. Geburtstag auch erscheint.

Die Festschrift trägt den Titel "Bayerische Geschichte - Landesgeschichte in Bayern". Mit diesem Doppelbegriff soll zugleich das ungewöhnlich große Arbeitsfeld des Geehrten charakterisiert werden. Die Präsentation neuer Forschungsergebnisse, prägnante Darstellungen des Forschungsstandes und weiterführende und anregende Hinweise auf Forschungsdesiderate kennzeichnen ebenso wie verantwortungsvolle geschichtspolitische Überlegungen und Warnungen sowie grundsätzliche Reflexionen zur Landesgeschichte als Wissenschaft die Veröffentlichungen und Vorträge von Alois Schmid. In den facettenreichen Beiträgen der Festgabe spiegeln sich diese Arbeitsschwerpunkte. Die beiden Zeitschriftenhefte sind zugleich ein Dokument des bemerkenswerten Standes der Landesgeschichte in Bayern, die weit über die Grenzen des Freistaates hinaus großes Ansehen genießt. Alois Schmid hat hierzu mit seiner Arbeit wesentlich beigetragen.

Die Übergabe der Festschrift findet am Dienstag, den 26. Juli 2005, um 18 Uhr s.t. im Hörsaal des Bayerischen Hauptstaatsarchiv, Schönfeldstraße 5-11, statt (und nicht - wie in der Einladung angekündigt - im Institut für Bayerische Geschichte).

Für weitere Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Dr. Thomas Horling, Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Marstallplatz 8, 80539 München, Tel.: 089/23031-1184, th.horling@kbl.badw.de
Weitere Informationen: http://www.geschichte.uni-muenchen.de/bg/personen/schmid.shtml Vita und Publikationsverzeichnis von Prof. Alois Schmid
uniprotokolle > Nachrichten > Minister Goppel überreicht Festschrift für bayerischen Landeshistoriker Alois Schmid
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103627/">Minister Goppel überreicht Festschrift für bayerischen Landeshistoriker Alois Schmid </a>