Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Technologieförderung in Thüringen

26.07.2005 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wissenschaft und Wirtschaft debattierten an der Universität Jena über Förderprogramme Jena (26.07.05) Rege diskutierten Wissenschaftler und Studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena gemeinsam mit regionalen Unternehmern und dem Thüringer Wirtschaftsministerium die neuen Fördermöglichkeiten des Freistaats. "Forschungsscheck" und "Thüringen-Stipendium" heißen die beiden Themen, die Dr. Michael Kummer vom Thüringer Wirtschaftsministerium am 21. Juli den Zuhörern im Rahmen einer von der Universität organisierten Informationsveranstaltung näher brachte.

Mit den Thüringen-Stipendien, die von Thüringer Unternehmen vergeben werden können, sollen Studenten und Doktoranden von Hochschulen innerhalb und außerhalb Thüringens bereits während des Studiums an Entwicklungsthemen der Industrie herangeführt werden. Voraussetzung ist im Gegenzug die Verpflichtung, nach dem Abschluss für mindestens zwei Jahre in dem Unternehmen zu arbeiten. Damit werde, so Kummer, sowohl ein Beitrag zur Entschärfung des sich abzeichnenden Fachkräftemangels geleistet als auch der Abwanderung junger Akademiker aus Thüringen entgegengewirkt.

Forschungsschecks sollen den kleinen und mittleren Unternehmen aus Thüringen Kooperationen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen erleichtern. Besonders diese Unternehmen können aufgrund ihrer begrenzten Ressourcen ohne die Förderung kaum einen Forschungsauftrag finanzieren. Forschungsschecks können, so hoffen die Initiatoren, auch neue Impulse für die Zusammenarbeit von Thüringer Unternehmen mit Forschungseinrichtungen und Hochschulen innerhalb und außerhalb Thüringens geben.

Bei Fragen zu den neuen Förderprogrammen des Freistaates oder der Kontaktvermittlung stehen auch die Mitarbeiter des Büros für Forschungsförderung und Forschungstransfer der Universität Jena zur Verfügung.

Kontakt:
Dr. Kerstin Rötzler
Büro für Forschungsförderung und -transfer der Universität Jena
Fürstengraben 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 931076
E-Mail: Kerstin.Roetzler@zuv.uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > Technologieförderung in Thüringen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103697/">Technologieförderung in Thüringen </a>