Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

STN® AnaVist begeistert professionelle Rechercheure

26.07.2005 - (idw) Fachinformationszentrum Karlsruhe

Die Analyse- und Visualisierungs-Software soll neue Standards bei Tools für Patent- und Wettbewerbsanalyse setzen Karlsruhe / Columbus, Ohio, Juli 2005 - FIZ Karlsruhe und Chemical Abstracts Service haben ihre neue Analyse- und Visualisierungs-Software STN AnaVist nun offiziell im Markt eingeführt. Nach einer intensiven mehrmonatigen Testphase gehen professionelle Rechercheure und Patentexperten davon aus, dass STN AnaVist sich bald als Standardwerkzeug für Patent- und Wettbewerbsanalysen etablieren wird. Besonderen Beifall bei den Unternehmen, die an Testläufen beteiligt waren, fanden die innovativen Funktionalitäten von STN AnaVist, zum Beispiel die Standardisierung von Feldinhalten aus Patent- und anderen Dokumenten, kombiniert mit der Möglichkeit, die Beziehungen zwischen den Daten in einer interaktiven Arbeitsumgebung darzustellen.

"STN AnaVist ist ein leicht zu bedienendes Tool, das auch bei großen Datenmengen in kurzer Zeit übersichtliche und graphisch gut gestaltete Patentanalysen liefert," lobt Dr. Gisela Darges von der Abteilung Competitive Intelligence der Degussa AG die neue Software. "Besonders interessant sind interaktive Verknüpfungen der einzelnen Charts, die es ermöglichen, ausgewählte Eigenschaften in verschiedenen Dimensionen zu betrachten. Eine vielversprechende neue Analyseform ist die "Research Landscape", die Inhalte von Dokumenten dreidimensional visualisiert. Derartige Tools unterstützen die Innovations- und Trendforschung und bieten verbesserte Möglichkeiten, die Forschungs- und Entwicklungszeiten zu verkürzen."

Auch für Nicolas Lalyre, Patentinformations-Spezialist beim Agribusiness-Unternehmen Syngenta, ist die interaktive Präsentation der Suchergebnisse von besonderem Interesse: "Die Interaktivität zwischen den visualisierten Daten und den Landschaftsdarstellungen, basierend auf hochwertigen Datenbanken, macht STN AnaVist zu einem völlig neuartigen Analyse- und Visualisierungswerkzeug. Wählt man beispielsweise auf der Landscape ein Interessengebiet aus, erhält man gleichzeitig Informationen zu den Hauptwettbewerbern und den wichtigsten Erfindern sowie die dazugehörigen Datenbankdokumente."

Vor allem sein Design macht STN AnaVist für die Nutzer attraktiv, erklärt Anthony J. Trippe, der STN AnaVist mit entwickelt und sich in der Fachwelt durch seine Vorträge und Veröffentlichungen zu Patenten und Wettbewerbsbeobachtung einen Namen gemacht hat. "Um sowohl Data Mining als auch Text Mining nutzbringend anwenden zu können, musste man früher verschiedene Datensätze vorbereiten und diese mit unterschiedlichen Werkzeugen aufbereiten," erläutert Trippe. "STN AnaVist bietet leistungsfähige Text- und Data Mining-Werkzeuge in ein und derselben Umgebung, so dass beide Techniken problemlos genutzt und, für noch bessere Ergebnisse, interaktiv kombiniert werden können."

STN AnaVist wurde mit dem Ziel entwickelt, Informationen effizienter zusammenzutragen und neue Perspektiven darzustellen, um in höherem Maße als bisher von den Suchergebnissen profitieren und wichtige kritische Geschäftsentscheidungen absichern zu können. Die wichtigsten Funktionen von STN AnaVist sind:

- Inhalte aus mehreren Datenbanken sind gleichzeitig auswertbar - Nutzer können Daten aus unterschiedlichen Quellen suchen, analysieren und visualisieren, u.a. aus der Chemiedatenbank CAplus, der Patentdatenbank PCTFULL, und US-amerikanischen Volltextdatenbanken.

- Einzigartige Beziehungen zwischen Datenelementen - nur STN AnaVist bietet die Möglichkeit, Beziehungen zwischen neun unterschiedlichen Feldern aus Datenbankdokumenten - z.B., Firmen, Erfindern, Veröffentlichungsjahren und Konzepten - darzustellen.

- Gruppierung und Bereinigung von Daten - vor der Analyse werden Firmen und ihre unterschiedlichen Namensvarianten von einem "Company Name Thesaurus" zusammengefasst.

- Konzept-Standardisierung - Durch das CAS-Vokabular werden Fachbegriffe datenbankübergreifend standardisiert, so dass weniger Streuung auftritt.

- Interaktive Präsentation der Beziehungen zwischen Daten und Diagrammen - während der Auswertung können Daten zur besseren Sichtbarmachung der Beziehungen farblich hervorgehoben werden.

- Flexible Erstellung der auszuwertenden Rechercheergebnisse - Rechercheergebnisse, die als Ausgangsdatensatz für die Analyse verwendet werden sollen, können auf zwei Arten gewonnen werden: zum einen über die in STN® AnaVist integrierte Konzept-Suchfunktion, zum anderen durch problemlose Übernahme von Suchergebnissen aus der bewährten Software STN Express® with Discover! Analysis Edition, Version 8.0
.

Als Sonderaktion zur Markteinführung bietet STN International die STN AnaVist Software bis zum 31.Dezember 2005 kostenlos an. Weitere Informationen, auch zu den Preisen, sind erhältlich über http://www.stn-international.de/stninterfaces/stnanavist/stn_anavist.html.

Weitere Informationen:

FIZ Karlsruhe, STN Europa, Postfach 2465, 76012 Karlsruhe
Tel.: 07247-808-555, Fax: 07247-808-259
E-Mail: helpdesk@fiz-karlsruhe.de, http://www.stn-international.de, http://www.fiz-karlsruhe.de

Pressekontakt:
FIZ Karlsruhe: Rüdiger Mack, Tel.: 07247-808-513, Fax: 07247-808-136
E-mail: Ruediger.Mack@fiz-karlsruhe.de
CAS: Eric Shively, Tel: +1 614 447 3847, E-Mail: Eshively@cas.org

STN International (The Scientific & Technical Information Network), ist der weltweit führende Online-Dienst für wissenschaftlich-technische Information. Er wird von FIZ Karlsruhe als europäischem Partner im trilateralen Verbund mit dem amerikanischen Chemical Abstracts Service (CAS), Columbus, Ohio und der Japan Science and Technology Agency (JST) in Tokio betrieben. Sein breit gefächertes Produktspektrum umfasst zurzeit mehr als 220 wissenschaftlich-technische Datenbanken mit insgesamt ca. 500 Mio. Dokumenten.

Als weltweit agierende wissenschaftliche Serviceeinrichtung produziert und vermarktet FIZ Karlsruhe Informationsdienste sowie Dienstleistungen und Lösungen für das Informations- und Wissens-management. Schwerpunkt sind professionelle Fachdatenbanken aus Naturwissenschaft, Technik und Patentwesen, die FIZ Karlsruhe gemeinsam mit Partnern im In- und Ausland aufbaut. Die hochwertigen Informationen bilden wichtige Grundlagen für Entscheidungsprozesse in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Größter Geschäftsbereich ist der Online-Service STN International.
FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, in der sich außeruniversitäre Forschungs- und Serviceeinrichtungen verschiedener Wissenschaftsbereiche zusammengeschlossen haben, die gemeinsam von Bund und Ländern gefördert werden.
Weitere Informationen unter: http://www.fiz-karlsruhe.de

Chemical Abstracts Service (CAS), eine Abteilung der American Chemical Society, ist eine wissenschaftliche Organisation, die für Wissenschaftler in Forschung und Entwicklung hochwertige Inhalte und Werkzeuge für eine umfassende und effektive digitale Informationsumgebung erstellt und verfügbar macht. CAS bietet Zugang zu weltweit veröffentlichten wissenschaftlichen Publikationen aus Fachzeitschriften und Patentliteratur - alles Wichtige zur Chemie sowie umfangreiche Informationen im Bereich Biowissenschaften und zu zahlreichen weiteren Fachgebieten. Die nachgewiesene Literatur, die Daten und Fakten reichen bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück. Außerdem betreibt CAS das STN-Servicezentrum in Nordamerika, veröffentlicht die gedruckte Version der Chemical Abstracts (CA) und verwandte Publikationen und bietet Dienste auf CD-ROM an. Die renommierte Informationseinrichtung entwickelt und pflegt das CAS Chemical Registry System, produziert eine Reihe von thematisch verwandten Online-Datenbanken und bietet das Desktop-Recherchetool "SciFinder" an.

Weitere Informationen unter: http://www.cas.org.
Weitere Informationen: http://www.fiz-karlsruhe.de
uniprotokolle > Nachrichten > STN® AnaVist begeistert professionelle Rechercheure
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103703/">STN® AnaVist begeistert professionelle Rechercheure </a>