Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Universität Gießen vergibt zum ersten Mal Arbeitssicherheitspreis

26.07.2005 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Auszeichnung für Leitung und Mitarbeiter der Forschungsstation des Instituts für Pflanzenzüchtung in Groß-Gerau

Zum ersten Mal vergibt die Justus-Liebig-Universität Gießen am 1. und 2. August 2005 in Gießen und Groß-Gerau einen Arbeitssicherheitspreis: Ausgezeichnet für das Jahr 2004 wird die Forschungsstation des Instituts für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung I (Leiter: Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Friedt) in Groß-Gerau. Der Arbeitssicherheitspreis 2004 wird dem Leiter und den Mitarbeitern der Forschungsstation in Würdigung der besonders guten Integration der Arbeitssicherheit in die alltäglichen Betriebsabläufe verliehen und für den hohen Stellenwert, den Leiter und Mitarbeiter der Forschungsstation gleichermaßen der Arbeitssicherheit zuschreiben. Mit dem Arbeitssicherheitspreis der Universität Gießen, der mit Unterstützung der Unfallkasse Hessen vergeben wird, soll das besondere Engagement von Vorgesetzten und Mitarbeitern von Universitätseinrichtungen in diesem Bereich ausgezeichnet werden. Diese Form der Anerkennung und Würdigung besonderer Maßnahmen im Bereich der Arbeitssicherheit soll auch andere dazu anregen, sich im Arbeitsschutz zu engagieren und dazu beizutragen, wirksam Arbeitsunfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen vorzubeugen.

Der Präsident der Universität Gießen, Prof. Dr. Stefan Hormuth, lädt ein zur

Verleihung des Arbeitssicherheitspreises 2004
am Montag, den 1. August 2005, um 10 Uhr
im Rektorenzimmer (Uni-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen)

an den Leiter der Forschungsstation Groß-Gerau, Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Friedt, und stellvertretend für die Mitarbeiter an Werner Gipper. Der Arbeitssicherheitspreis ist insgesamt mit 500 Euro dotiert und wird in Form eines Geldpreises in Höhe von 250 Euro vergeben. Am Dienstag, den 2. August, um 10 Uhr erhalten die Mitarbeiter der Forschungsstation in Groß-Gerau (Woogsdammweg 6, 64521 Groß-Gerau) von Dipl.-Chem. Wolfgang Rothe, Unfallkasse Hessen, Sachpreise im Wert von ebenfalls 250 Euro.

Kontakt:

Norbert Schäl
Dezernat D, Arbeitssicherheit
Ludwigstr. 34
Tel.: 0641/99-12235, Sekretariat: 0641/99-12246
Fax: 0641/99-12249
e-mail: Norbert.Schael@admin.uni-giessen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Universität Gießen vergibt zum ersten Mal Arbeitssicherheitspreis
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103710/">Universität Gießen vergibt zum ersten Mal Arbeitssicherheitspreis </a>