Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Physik der Saar-Uni präsentiert sich mit Einsteinzelt

30.08.2005 - (idw) Universität des Saarlandes

Im Rahmen des Saarbrücker Kulturmeilenfestes, das am Sonntag, 4. September, in und um Staatstheater, Musikhochschule und Saarlandmuseum stattfindet, präsentiert sich die Physik der Universität des Saarlandes mit einem "Einsteinzelt". Von 12 bis 18 Uhr ist hier eine Einstein-Ausstellung geöffnet. Außerdem werden Vorträge und Experimente zu drei physikalischen Themengebieten Einsteins angeboten. Die Relativitätstheorie - wem fällt dazu nicht spontan der Name Einstein ein und Begriffe wie "Zeit" und "Raum"? Wer es endlich einmal genauer wissen will, kann sich Einsteins wichtigstes Prinzip am Sonntag, 4. September, im "Einsteinzelt" erklären lassen, das die Physiker der Saar-Uni vor der Modernen Galerie in Saarbrücken errichten.

In einer Ausstellung werden Leben und Werdegang von Albert Einstein demonstriert; außerdem sollen drei seiner zentralen Themengebiete näher beleuchtet werden: Die Relativitätstheorie, der Photoeffekt und die Brown'sche Bewegung.

Als Begleitprogramm zur Ausstellung erläutern Physik-Professoren der Universität die Themen Einsteins in drei Vorträgen, die jeweils zweimal angeboten werden: Im Vortrag "Alles ist relativ" geht es nicht nur um die Relativitätstheorie, sondern auch um Fragen wie "Warum ist nichts schneller als das Licht?" oder "Was macht den Raum krumm?" Der Vortrag "Einsteins Digicam" befasst sich mit dem Fotoeffekt und geht der Frage nach, wie eine Digitalkamera funktioniert. Das dritte Thema heißt "Der rätselhafte Tanz der Moleküle". Es erläutert die Brown'sche Bewegung und erklärt, warum sich die Milch im Kaffee verteilt.

Ergänzt werden die Vorträge durch anschauliche Experimente, die die Zitterbewegung kleiner Teilchen (Brown'sche Bewegung) und die Freisetzung von Elektronen durch Licht (Photoeffekt) demonstrieren.

Nach den Vorträgen gibt es Gelegenheit zur Diskussion mit den Professoren, die gerne alle Fragen zu diesem Fachbereich beantworten.

Zeitplan für die Vorträge:
12 bis 12.30 Uhr: Alles ist relativ
13 bis 13.30 Uhr: Einsteins Digicam
14 bis 14.30 Uhr: Der rätselhafte Tanz der Moleküle
15 bis 15.30 Uhr: Alles ist relativ
16 bis 16.30 Uhr: Einsteins Digicam
17 bis 17.30 Uhr: Der rätselhafte Tanz der Moleküle

Sie haben Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an die Organisatoren des "Einsteinzelts":
Prof. Christoph Becher, Tel. (0681) 302-2466, E-Mail: christoph.becher@physik.uni-saarland.de
Prof. Rainer Birringer, Tel. (0681) 302-5173, E-Mail: birringer@nano.uni-saarland.de
Prof. Götz Uhrig, Tel. (0681) 302-2977, E-Mail: uhrig@lusi.uni-sb.de
Prof. Christian Wagner, Tel. (0681) 302-3416, E-Mail: c.wagner@mx.uni-saarland.de

uniprotokolle > Nachrichten > Physik der Saar-Uni präsentiert sich mit Einsteinzelt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/104874/">Physik der Saar-Uni präsentiert sich mit Einsteinzelt </a>