Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Interkultureller Master startet zeitgleich in fünf europäischen Ländern

19.09.2005 - (idw) ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin

Berlin, 19.09.2005 - Am heutigen Tag startet das einjährige Aufbaustudienprogramm Master's in European Business der ESCP-EAP in sein neues Studienjahr - zeitgleich an allen fünf europäischen Standorten der Hochschule: Berlin, Paris, London, Madrid und Turin. 218 Studierende aus etwa 20 Ländern werden in einem Jahr an zwei verschiedenen Studienorten BWL studieren, Unternehmensberatungsprojekte durchführen und ein Pflichtpraktikum absolvieren.

Am Berliner Standort der Hochschule, der ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin, konnten die Bewerberzahlen gegenüber dem Vorjahr um 20% gesteigert werden. 35 der 218 Studierenden nehmen - nach einem umfassenden Auswahlverfahren - ihr Studium in Berlin auf. Die anderen Teilnehmer beginnen mit ihrem Studium in Frankreich, England, Spanien oder Italien.

Prof. Dr. Stefan Schmid, Leiter des Programms in Berlin, steckt die Erwartungen der Hochschule ab: "Unser Ziel ist es, nicht nur kulturell aufgeschlossene, sondern vor allem auch leistungswillige und leistungsfähige Absolventen zum Führungsnachwuchs auszubilden - vor allem Absolventen, die nach einem abgeschlossenen Erststudium ihre Management-Kompetenz ausbauen wollen."

Auch die Studierenden versprechen sich einiges. Sabine Ploegert hat vorher Biotechnologie studiert und beschreibt ihre Erwartungen: "Es ist ein internationales Programm an einer Hochschule, die in Europa einen sehr guten Ruf genießt. Durch die Internationalität erhoffe ich mir ein sehr dynamisches und spannendes Studium, welches mir neue Horizonte eröffnet."

Der Master's in European Business (MEB) wendet sich primär an Absolventen nicht-wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge sowie an Absolventen mit einem spezialisierten Abschluss der Wirtschaftswissenschaften, die ihre Managementorientierung stärken wollen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Dipl.-Kfm. Martin Oetting, ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin, Heubnerweg 6, 14059 Berlin, www.escp-eap.de, Tel.: 030 / 32 007 145, Fax: 030 / 32 007 111, E-Mail: martin.oetting@escp-eap.de

Die ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin ist der deutsche Standort der ESCP-EAP European School of Management (Berlin, Paris, London, Madrid, Turin). Als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt, verleiht sie u. a. die Grade Diplom-Kaufmann/-frau und Doktor der Wirtschaftswissenschaften (Dr. rer. pol.), außerdem einen staatlich anerkannten MBA. Die ESCP-EAP Berlin besteht seit 30 Jahren und ist die einzige Hochschule in Deutschland, welche von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen - AACSB, AMBA und EQUIS - anerkannt ist. Die ESCP-EAP wird von der Deutsch-Französischen Hochschule unterstützt.
Weitere Informationen: http://www.escp-eap.de/?id=23 - Programmseite im Netz
uniprotokolle > Nachrichten > Interkultureller Master startet zeitgleich in fünf europäischen Ländern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/105949/">Interkultureller Master startet zeitgleich in fünf europäischen Ländern </a>